Bones Revival

Emily Deschanel und David Boreanaz in "Bones – Die Knochenjägerin" © 2017 20th Television

Quelle: TVLine

Bevor Netflix "Lucifer" nach der Absetzung gerettet und um drei weitere Staffeln fortgesetzt hat, lief die Serie in ihren ersten drei Jahren beim US-Sender FOX. In der finalen "Lucifer"-Staffeln konnten sich die Macher einen kleinen Insider-Witz auf Kosten eines ehemaligen Serien-Dauerbrenners von FOX nicht verkneifen. Als Lucifer eine zukünftige Tochter Rory Morningstar trifft, verrät sie ihm, dass in der Zukunft eine Serie mit dem Titel "More Bones" als Fortsetzung von "Bones – Die Knochenjägerin" laufen würde, in der die erwachsene Cyborg-Tochter der Hauptcharaktere Temperance und Seeley gemeinsam mit einem Androiden Verbrechen lösen würde.

Es war ein herzlich amüsanter Gag, den auch "Bones"-Schöpfer Hart Hanson mochte. Doch wie sieht es eigentlich aus mit einem echten "Bones"-Revival. Die Originalserie lief zwölf Staffeln und 246 Folgen lang bei FOX, auch wenn es gegen Ende einen etwas faden Beigeschmack hatte, dass die Hauptdarsteller den Sender erfolgreich verklagt haben, weil sie durch "kreative Buchhaltung" um ihre Einnahmen gebracht wurden. Trotz dieser heiklen Situation äußerte Produzent Michael Emerson noch kurz vor dem Serienfinale die Hoffnung die Serie eines Tages zurückzubringen. Schaut man sich die aktuelle Serienlandschaft an, so gibt es immer mehr Revivals von Krimi-Dauerbrennern, ob "CSI: Vegas" oder das kommende "Criminal Minds"-Revival.

Als "Bones"-Star Emily Deschanel kürzlich gefragt wurde, wie sie zu einem potenziellen Revival steht, verriet sie, dass ihr Co-Star David Boreanaz ein klares "nein" an die Idee erteilt hat und es auch nicht tun würde. Für sie gilt jedoch das Motto "sag niemals nie".

Bereits kurz nach dem Serienende erklärte Boreanaz, dass er gerne nach vorne schaut und sich nicht wirklich vorstellen könne, zu "Bones" zurückzukehren. Mit "SEAL Team" spielt er außerdem gerade in einer erfolgreichen Serie mit, die seine Zeit in Anspruch nimmt. Und ich bezweifle, dass "Bones"-Fans ein Revival ohne ihn sehen wollen würden, denn die Chemie der beiden Stars machte viel von dem Reiz des Procedurals aus.

Wie seht Ihr das?