Quelle: FX Network

Sterling Archer kehrt endlich ins Spionagegeschäft zurück!

Eigentlich sollte die 11. "Archer"-Staffel bereits am 6. Mai beim US-Kabelsender FXX anlaufen, doch die Corona-Krise hat verhindert, dass die Arbeit an der Serie rechtzeitig beendet werden konnte, sodass der Staffelstart erst einmal auf unbestimmte Zeit verschoben werden musste. Die Darsteller haben ihre Sprachaufnahmen für die letzten zwei Folgen der Staffel während des Lockdowns von Zuhause aus gemacht und jetzt steht der neue Starttermin. Am 16. September geht es bei FXX mit einer Doppelfolge los, die restlichen Folgen werden wöchentlich ausgestrahlt und einen Tag nach der Ausstrahlung bei Hulu veröffentlicht. Insgesamt umfasst die 10. Staffel acht Episoden.

Nachdem Archer drei Jahre im Koma verbracht hat und die letzten Staffeln sich dementsprechend in seinem Kopf abgespielt haben (als Noir-Krimi in Staffel 8, Inselabenteuer in Staffel 9, Weltraumeinsatz in Staffel 10), hört dieses wilde Genre-Hopping mit Staffel 11 auf. Archer ist am Ende von Staffel 10 aus dem Koma erwacht und nimmt seine alte Arbeit als Geheimagent wieder auf, jedoch nicht mehr in der gleichen körperlichen Verfassung wie vor seiner Verletzung. Doch seine körperliche Fitness ist nicht das Einzige, was sich verändert hat. In Archers Abwesenheit hat sich das Team und die Spionagearbeit verändert. Alle sind etwas seriöser geworden, nur Archer hofft, dass mit seiner Ankunft alles wieder zum Alten zurückkehrt. Er hat jedoch nicht damit gerechnet, dass die anderen sehr zufrieden damit sind, wie die Dinge ohne seine Einmischung gelaufen sind.

Der erste Trailer zur neuen "Archer"-Staffel wurde im Rahmen der virtuellen Comic-Con At Home veröffentlicht. Schaut rein:

Serienschöpfer Adam Reed hat sich mit Staffel 10 vom Showrunner-Posten erstmals zurückgezogen. Bereits die zehnte Staffel war die erste der Serie, bei der Reed nicht jede Folge selbst geschrieben hat. Ursprünglich wollte Reed "Archer" nach zehn Staffeln beenden, der anhaltende Erfolg der Serie bewegte FXX jedoch dazu, sie fortzusetzen. Der Kompromiss war, dass Reed die leitende Position aufgeben darf und nur noch gelegentlich seinen kreativen Input beisteuert.

Wie beim virtuellen Panel enthüllt wurde, wurden für die 11. Staffel zwei namhafte Gaststars als Sprecher rekrutiert: Simon Pegg (Hot Fuzz) und Jamie Lee Curtis (Knives Out). Curtis hat sich sogar proaktiv um ihre Rolle bemüht, als sie mit Cheryl-Sprecherin Judy Greer bei Halloween zusammengearbeitet hat, in dem Greer Curtis' Filmtochter spielt. Curtis und ihr Sohn sind große "Archer"-Fans und die Schauspielerin wollte unbedingt Teil der Serie werden. Welche Rolle Pegg und sie sprechen, ist noch geheim.

In Deutschland sind die bisherigen zehn Staffeln der Serie bei Netflix verfügbar und ich kann die Serie allen Fans bösen, cleveren Humors empfehlen, insbesondere die frühen Seasons. Wann Staffel 11 hierzulande erscheinen wird, steht noch nicht fest.

Archer Staffel 11 Starttermin & Poster