Altered Carbon Staffel 3

Anthony Mackie in "Altered Carbon – Das Unsterblichkeitsprogramm" © 2020 Netflix

Quelle: Deadline

Es hätte eigentlich der nächste große Wurf für Netflix werden sollen. Als "Altered Carbon – Das Unsterblichkeitsprogramm" im Februar 2018 veröffentlicht wurde, war offensichtlich, dass der Streamer große Stücke auf die Serie hielt. Mit geschätzten $6-7 Mio Budget pro Folge war sie eine der kostspieligsten Netflix-Produktionen überhaupt und positionierte sich als neue, erwachsene Science-Fiction-Serie mit einer komplexen, faszinierenden Welt. Netflix hat eine große Werbekampagne aufgezogen, und hat begonnen, die Zukunft der Serie zu planen.

Doch Pläne gehen nicht immer so auf, wie man es sich erhofft. Obwohl die Blade-Runer-mäßige Cyberpunk-Ästhetik von "Altered Carbon" hochgelobt wurde, fanden viele Kritiker und Zuschauer nur schwer Zugang u den Charakteren und der Geschichte der Serie. Der erhoffte große Hype wie bei "Stranger Things" oder der ersten "Westworld"-Staffel bei HBO blieb aus. Dennoch wurde eine zweite Staffel mit größtenteils veränderter Besetzung bestellt. Als diese jedoch nach mehr als zwei Jahren im Februar erschienen ist, war jeglicher verbleibende Hype um die Serie längst erloschen, und auch das einen Monat später veröffentlichtes Anime-Prequel "Altered Carbon: Resleeved" konnte nicht mehr viel daran ändern. Die zweite "Altered Carbon"-Staffel trug ein sichtlich geringeres Budget als die erste, um der verhaltenen Resonanz auf Staffel 1 Rechnung zu tragen. Nichtsdestotrotz beschloss Netflix, dass sie die Produktion weiterer Seasons aus Kosten-/Ertrags-Gründen nicht mehr lohnt, wie Deadline berichtet.

Die Absetzung der Serie soll intern bereits im April entschieden worden zu sein und hat nichts mit der Corona-Krise zu tun. Die Macher der zweiten Staffel haben vermutlich geahnt, dass keine dritte folgen würde, sodass am Ende die meisten offenen Fragen beantwortet und lose Enden verknüpft wurden. Immerhin ist nicht eine weitere Serienabsetzung mit einem Riesen-Cliffhanger zu beklagen, wie zuletzt bei "The Society" und "I Am Not Okay With This".

"Altered Carbon" basiert auf einer Romanreihe von Richard K. Morgan und spielt 360 Jahre in der Zukunft, in der Menschen quasi Unsterblichkeit erlangen, indem ihr Bewusstsein auf sogenannten kortikalen Stacks gespeichert wird, die nach dem Tod oder der Vernichtung der physischen Hülle in einen neuen Körper, Sleeve genannt, eingepflanzt werden können. Allerdings ist die Prozedur nicht günstig und ewiges Leben ist lediglich den Ultrareichen vorbehalten. In der ersten Staffel wird der Elitesoldat Takeshi Kovacs, der an einer erfolglosen Rebellion teilgenommen hat, 250 Jahre nach seinem Tod in einem neuen Körper (Joel Kinnaman) wiedererweckt und soll einen Mordfall lösen. In Staffel 2, die 30 Jahre nach der ersten spielt, hat Marvel-Star Anthony Mackie als Kovacs' neuer Sleeve die Hauptrolle übernommen. Simone Missick ("Marvel’s Luke Cage") und Lela Loren ("Power") spielten in der zweiten Season ebenfalls mit.

Werdet Ihr die Welt von "Altered Carbon" vermissen?