Alexandra Daddario Die in a Gunfight

Alexandra Daddario in Baywatch © 2017 Paramount Pictures

Quelle: Variety

ANEZIGE

Mit "Romeo und Julia" hat William Shakespeare die vermutlich bekannteste tragische Liebesgeschichte aller Zeiten geschrieben, die in den letzten 100 Jahren für zahllose Filme und Serien Pate stand. Neben zahlreichen direkten Adaptionen gab es auch Filme aller möglichen Genres, die sich an der Geschichte der tragisch Verliebten aus verfeindeten Familien orientierten.

In diese Kerbe schlägt auch die Action-Romanze des Regie-Newcomers Collin Schiffli, Die in a Gunfight, die vom Produzenten Tom Butterfield als "True Romance für eine neue Generation" beschrieben wird. Ursprünglich wurde der Film bereits 2017 angekündigt, mit Kaya Scodelario (Crawl) und Josh Hutcherson (Die Tribute von Panem) in den Hauptrollen. Sie sollten zwei New Yorker Liebende spielen, deren Väter miteinander verfeindet sind und die in ein Netz aus Industriespionage und Racheplänen geraten. Nachdem das Projekt eine Weile lang stagnierte, bekommt es jetzt frischen Wind mit neuen Hauptdarstellern. Alexandra Daddario ("True Detective") schlüpft in Scodelarios Rolle und Diego Boneta (Rock of Ages) übernimmt den ursprünglichen Part von Hutcherson. Travis Fimmel wurde außerdem als ein liebeskranker texanischer Auftragskiller besetzt, der auf Rache aus ist.

Bei seiner ersten Ankündigung vor zwei Jahren sollten auch Olivia Munn (Magic Mike) und Helen Hunt (Besser geht’s nicht) im Film mitspielen. Ob sie weiterhin dabei sind, ist noch nicht bekannt. Das Drehbuch zum Film stammt von Andrew Barrer und Gabriel Ferrari, zwei der Autoren von Ant-Man and the Wasp.

Habt Ihr Interesse an einer neuen, actionreichen "Romeo und Julia"-Version?