Quelle: Vertical Entertainment

Nachdem ich kürzlich erst den Geisterhaus-Horror Mid-Century mit Stephen Lang und den Psychothriller Resurrection mit Rebecca Hall als potenzielle Kandidaten für das Fantasy Filmfest im September genannt habe, ist mir nun ein weiterer Indie-Horrorfilm aus den USA ins Auge gefallen, der gut ins Programm des Festivals passen würde. In Abandoned spielt Emma Roberts, die mit Scream 4, The Hunt, "American Horror Story" und "Scream Queens" schon einige Genre-Erfahrungen gesammelt hat und in Die Tochter des Teufels bereits bei den Fantasy Filmfest White Nights 2015 zu sehen war, die frischgebackene junge Mutter Sarah, die nach der Geburt ihres Sohnes an einer postnatalen Depression leidet. Gemeinsam mit ihrem Ehemann und ihrem Baby zieht sie in ein abgelegenes Farmhaus, ohne von dessen dunkler Vorgeschichte zu wissen.

Als die Geheimnisse des Hauses nach und nach offenbart werden, eskaliert Sarahs Zustand bis hin zu einer Psychose, bei der sie kaum noch unterscheiden kann, was real ist und was nicht und damit sich selbst und ihr Neugeborenes in Gefahr bringt.

John Gallagher Jr. (10 Cloverfield Lane), Paul Schneider ("Channel Zero: Candle Cove") und der stets großartige Michael Shannon (Nocturnal Animals) spielen weitere Rollen in dem Horrordrama, in dem es vielleicht, vielleicht aber auch nicht um ein Geisterhaus geht. Newcomer Spencer Squire feiert mit dem Film sein Regiedebüt.

Abandoned wurde am 17. Juni in ausgewählten US-Städten im Kino veröffentlicht und ist ab heute in den USA auch über Video-On-Demand verfügbar. Einen deutschen Verleih oder Starttermin hat er leider noch nicht, aber wie gesagt, auf dem Fantasy Filmfest wäre er gut aufgehoben. Das Rad wird hier vermutlich nicht neu erfunden werden, aber Emma Roberts und vor allem Michael Shannon sind Grund genug für mich, in den Film reinzuschauen.

Neben dem unheimlichen Trailer könnt Ihr unten auch drei offizielle Filmclips und das Poster sehen:

Abandoned Emma Roberts Poster