A Quiet Place 2 Drehstart

Quelle: Paramount Pictures

Von einigen kleinen internen Logiklücken mal abgesehen, war A Quiet Place ein exzellentes und hochspannendes Stück Genrekino, das eindrucksvoll gezeigt hat, dass weniger wirklich mehr sein kann. Nahezu ein Stummfilm, räumte A Quiet Place weltweit an den Kinokassen ab und zählt mit einem Einspiel von über $330 Mio zu den erfolgreichsten Horrorfilmen aller Zeiten. Ein ganz besonderer Triumph ist der Film für John Krasinski, der beim Film Regie führte, am Drehbuch mitgeschrieben hat und neben seiner Ehefrau Emily Blunt eine der Hauptrollen spielte. Die sehr natürliche Chemie zwischen den beiden hat auch dazu beigetragen, dass der Film auf der zwischenmenschlichen Ebene funktioniert. Wie bei jedem guten Horrorfilm, steckt auch bei A Quiet Place unter der Oberfläche natürlich deutlich mehr, als man auf den ersten Blick vielleicht vermuten würde.

Noch im April, kurze Zeit nachdem A Quiet Place die Kinocharts eroberte, kündigte Paramount-Chef Jim Gianopulos an, dass ein Sequel in Arbeit sei. Bryan Woods und Scott Beck, Krasinskis Co-Autoren des Drehbuchs, die die ursprüngliche Idee zum Film haten, verrieten auch, dass sie noch beim Schreiben des ersten Films Ideen für einen zweiten Teil gesammelt hatten und dass ihr Ausgangspunkt dafür heikle Situationen sind, in die sie die Charaktere bringen (man denke an Emily Blunts Geburtsszene im ersten Teil).

Jetzt wissen wir auch konkret, wann A Quiet Place 2 in die Kinos kommen wird. Paramount hat den 15.05.2020 als US-Starttermin festgelegt. Damit wird A Quiet Place 2 eine Woche vor der Zusammenkunft zweier Riesenmonster auf der Leinwand anlaufen. Am 22.05.2020 soll nämlich Godzilla vs. Kong starten.

Es ist leider noch nicht bekannt, ob A Quiet Place 2 den ersten Film direkt fortsetzen und Emily Blunt dabei folgen wird, wie sie mit ihrem neuen Wissen über die Schwachstelle der Kreaturen diesen den Garaus macht, oder ob der Film von einer ganz neuen Familie oder Gruppe Überlebender handeln wird. Es steht auch noch nicht fest, ob John Krasinski als Autor und/oder Regisseur involviert sein wird, da er durch die "Jack Ryan"-Serie, deren zweite Staffel demnächst gedreht wird, viel zu tun hat.