A Million Little Things Staffel 5

David Giuntoli und Allison Miller in "A Million Little Things" © 2022 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.

Quelle: Deadline

Vor eineinhalb Wochen endete bei NBC das Serien-Phänomen "This Is Us – Das ist Leben", das die Zuschauer sechs Staffeln lang zum Lachen, Mitfiebern und vor allem Heulen gebracht hat und mit seinem Erfolg bewiesen hat, dass lebensnahe, emotionale Geschichten, mit denen sich viele Zuschauer identifizieren können, noch größeren Anklang finden als viele Superhelden-, Science-Fiction- oder Actionserien. Millionen von Menschen haben die Pearsons in ihre Herzen geschlossen und beim Abschied ist der Taschentücher-Verbrauch unter Fernsehzuschauern mit Sicherheit in die Höhe geschossen.

Wer "This Is Us" bereits vermisst und eine vergleichbare Serie über das Leben, die Liebe, die Schicksalsschläge, Tragödien und Triumphe des Alltags sucht, kommt an "A Million Little Things" kaum vorbei. ABCs Serie war die erfolgreichste der mehreren Tränendrüsendrücker, die vom Erfolg von "This Is Us" inspiriert in deren Fahrwasser schwimmen wollten. Die Serie handelt von einem engen Freundeskreis, der durch den Selbstmord von einem aus ihren Reihen zutiefst erschüttert wird. Durch die Tragödie kommen nach und nach Intrigen und Geheimnisse im Freundeskreis ans Licht, die alle seine Mitglieder dazu bringen, einen neuen Blick auf ihr Leben zu werfen.

Im Gegensatz zu "This Is Us" ist "A Million Little Things" nicht sonderlich in den Zeitgeist vorgedrungen und hat auch das Quotenniveau der NBC-Dramaserie erreicht. Nach Gesamtzuschauern war die vierte "A Million Little Things"-Staffel lediglich die sechsterfolgreichste von insgesamt acht Dramaserien von ABC in der TV-Saison 2021/2022. Das hat aber offenbar gereicht, um die Serie kürzlich offiziell um eine 5. Staffel zu verlängern. Diese wird jedoch erstmals nicht, wie bisher, im Herbst anlaufen, sondern erst in der Midseason, also erst irgendwann nächstes Jahr. Der spätere Start könnte auf eine kürzere Staffel hindeuten, nachdem die vierte Staffel mit 20 Episoden die bislang längste der Serie war. Außerdem schreibt Industrie-Portal Deadline, dass die fünfte Staffel möglicherweise die letzte der Serie werden wird. Darüber wird aktuell noch verhandelt.

In Deutschland war der inzwischen eingestellte Bezahlsender Fox Channel bis 2021 die Heimat der Serie. Inzwischen ist sie hierzulande exklusiv beim Streaming-Dienst Disney+ verfügbar, wo aktuell die ersten drei Seasons zu sehen sind.