"9-1-1": Deutscher Starttermin von Staffel 2 steht fest

0

© 2018 FOX Broadcasting

Quelle: Sky Deutschland

Ryan Murphy hat ein wirklich gutes Händchen für erfolgreiche Serien. Der Schöpfer von "Nip/Tuck", "Glee" und "American Horror Story" brachte mit "9-1-1" Anfang des Jahres einen neuen Quotenhit an den Start in den USA. Trotz Konkurrenz von vergleichbaren Serien wie "Chicago Fire"/"P.D."/"Med" setzte sich die Serie über die Notrufzentrale und die Ersthelfer von Los Angeles bei den Zuschauern durch. Seit September läuft bei FOX bereits die zweite Staffel und schon bald kommt sie auch nach Deutschland.

Am 2. Januar um 20:15 wird Sky 1 mit der Ausstrahlung von Staffel 2 beginnen. Diese umfasst 18 Episoden, acht mehr als die erste Season. Fans der Serie müssen sich auf einige Neuerungen im Cast einstellen. Ryan Murphys Stammdarstellerin Connie Britton, die in Staffel 1 die Notrufempfängerin Abby verkörperte, ist in Staffel 2 nicht länger dabei. Jedoch handelt es sich dabei um keinen überraschenden Ausstieg. Laut Murphy sei es die ganze Zeit der Plan gewesen, dass Britton nur eine Staffel lang dabei sein würde. Er schloss jedoch Gastauftritte zu einem späteren Zeitpunkt nicht aus.

Stattdessen bekommt die Serie zwei neue Hauptdarsteller. Neunziger-Teenie-Star Jennifer Love Hewitt, zu deren Serien "Party of Five", "Ghost Whisperer" und "Criminal Minds" gehören, übernimmt die Rolle von Bucks (Oliver Stark) Schwester Maddie, die einer gewalttätigen Beziehung entflieht. Sie wird auch Abbys Funktion als 9-1-1-Telefonistin übernehmen. Außerdem kommt Ryan Guzman ("Heroes: Reborn") an Bord der Serie. Er spielt den unerfahrenen Feuerwehrmann Eddie Diaz unter der Leitung von Bobby Nash (Peter Krause). Zudem wurden Corinne Massiah und Marcanthonee Jon Reis als Athenas und Michaels Kinder May und Harry zur Hauptbesetzung befördert. Eine Gastrolle spielt Christine Estabrook, die in der ersten und fünften Staffel von Murphys "American Horror Story" auftrat. Sie stellt eine sehr erfahrene 9-1-1-Telefonistin dar, die an Maddies Seite arbeitet.

Ursprünglich war auch ein Auftritt der "Buffy"-Darstellerin Charisma Carpenter in der Staffel geplant. Dieser entpuppte sich jedoch als zu heikel für die Zensoren des Senders. Sie sollte eine Frau spielen, die in einer prekären Lage endet, weil ihr Sexualpartner während des Geschlechtsverkehrs auf ihr stirbt und aufgrund eines Vaginalkrampfes in ihr stecken bleibt. Obwohl eine "Code Black"-Episode schon eine ähnliche Storyline hatte, war das FOX doch etwas zu anstößig. Showrunner Tim Minear zeigte nicht viel Verständnis, als er darauf hingewiesen hat, dass in der ersten Staffel ein zwei Meter langer Bandwurm aus dem Hinterteil eines Mannes gezogen wurde, was offensichtlich kein Problem war. Er versprach außerdem, dass sobald sich eine passende neue Rolle für Carpenter bei der Serie findet, er sie auf jeden Fall einsetzen wird.

Unten findet Ihr einen Trailer zur zweiten "9-1-1"-Staffel, die mit einem Erdbeben losgeht, das Los Angeles erschüttert und allen Figuren der Serie alle Hände voll zu tun gibt.

https://youtu.be/P-NKeXqlr7c

Im deutschen Free-TV neigt sich die Ausstrahlung der ersten "9-1-1"-Staffel bei ProSieben dem Ende zu. Für den Sender verbuchte die Serie eher mittelprächtige Quoten zur Primetime. Diese waren aber immerhin gut genug, dass ProSieben sie nicht ins Spätprogramm verschoben hat, was der Sender gerne mal bei weniger erfolgreichen Serien tut.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein