911 Lone Star Staffel 2 Liv Tyler

Liv Tyler in "9-1-1: Lone Star" © 2020 Fox Media LLC. 

Quelle: Deadline

Die Corona-Krise fordert neuen Tribut in der Serienlandschaft.

Am 12. Oktober werden nach langer Verzögerung die Dreharbeiten zur zweiten Staffel von "9-1-1: Lone Star" beginnen, dem Spin-Off des Serienhits "9-1-1: Notruf L.A.", doch einer der Stars der ersten Season wird nicht mehr dabei sein. Liv Tyler, die in der Serie die leitende Rettungssanitäterin Michelle Blake verkörpert, steigt mit sofortiger Wirkung aus. Grund dafür ist die Unsicherheit beim Reisen infolge der Pandemie. Die Serie wird in Los Angeles gedreht (und nicht in Austin, Texas entgegen ihrem Setting), Tyler lebt in London mit ihrem Partner und zwei kleinen Kindern. Während der ersten Staffel konnte ihr Drehplan so arrangiert werden, dass sie häufiger zwischen London und Los Angeles pendeln konnte bzw. dass ihre Kinder während der Ferien zu ihr nach Los Angeles kommen konnten. Doch häufiges Reisen in der Corona-Zeit ist ein Problem und mit großer Unsicherheit verbunden, falls ein Land kurzfristig beschließt, seine Grenzen zu schließen oder Quarantänepflicht für Einreisende einzuführen.

Aus diesem Grund hat Tyler in Absprache mit den Serienmachern beschlossen, für die zweite Staffel nicht zurückzukehren und in London bei ihrer Familie zu bleiben. Serien-Co-Schöpfer Tim Minear verglich ihren Einsatz in Staffel 1 mit dem von Connie Britton in der Mutterserie, die ebenfalls nach der ersten Staffel ausgestiegen ist. Der Unterschied ist jedoch, dass Britton von Anfang an nur einen ein-Jahres-Vertrag unterschrieben hatte und ihr Ausstieg eingeplant war. Tyler hat hingegen einen regulären mehrjährigen Vertrag unterschrieben, und am Ende der ersten Staffel hat Minear noch von Plänen für ihren Charakter in Staffel 2 gesprochen. Im Sommer trat Tyler an die Produktionsfirma mit der Bitte heran, sie angesichts der Umstände aus dem Vertrag zu entlassen.

Immerhin war ein zentraler Teil der Geschichte für Michelle in Staffel 1 abgeschlossen. Sie fand ihre seit drei Jahren verschwundene, totgeglaubte Schwester Iris wieder, die an Schizophrenie leidet und obdachlos ist, sich aber weigert, mit ihr nach Hause zurückzukehren. Diese Enthüllung sollte große Auswirkungen auf Tylers Charakter in Staffel 2 haben. Die Rolle wird nach Tylers Ausstieg nicht neu besetzt werden, und die Tür für ihre potenzielle Rückkehr in Zukunft bleibt offen. Schließlich schaute auch Connie Britton bei "9-1-1" in der dritten Staffel wieder vorbei. Wenn sich die Situation in einem oder zwei Jahren hoffentlich entspannt, kann Tyler ja vielleicht in Vollzeit zurückgebracht werden.

Ryan Murphys "9-1-1: Notruf L.A." über die Ersthelfer von Los Angeles ist eine der erfolgreichsten Fernsehserien, die in den letzten Jahren erschienen sind, und geht demnächst in die vierte Runde. Der texanische Ableger wurde nach der zweiten "9-1-1"-Staffel bestellte und feierte Anfang 2020 bei FOX Premiere. Rob Lowe spielt darin einen New Yorker Feuerwehrmann, der mit seinem Sohn nach Austin umsiedelt, um dort eine Feuerwehreinheit neu aufzubauen, nachdem die meisten ihrer Feuerwehrleute bei einem Einsatz tragisch ums Leben gekommen sind. In Deutschland lief die erste "Lone Star"-Staffel zwischen April und Juli bei Sky One.