Quelle: Saban Films

Der erste Teaser-Trailer zu Rob Zombies 3 From Hell letzten Monat war wenig mehr als eine Erinnerung an die ersten zwei Filme seiner Trilogie über den mörderischen Firefly-Familienclan und die Tatsache, dass ein dritter Teil kommt. Die Vorschau zeigte herzlich wenig von dem eigentlichen Film und ließ viele Fans nach so langer Wartezeit etwas frustriert zurück. Doch Zombie versprach, dass ein deutlich längerer und ausführlicherer Trailer im Juli erscheinen würde und er hielt sein Wort. Gestern veröffentlichte Saban Films eine fast zweiminütige Vorschau, die direkt zu Beginn endlich die Frage beantwortet, wie das Sequel mit dem Umstand umgeht, dass das Trio am Ende von The Devil’s Rejects augenscheinlich in einem Kugelhagel ums Leben gekommen ist. Ganz einfach: trotz schwerster Verletzungen überleben sie! Hey, es ist nicht das realitätsfernste, was man in dieser Reihe gesehen hat, insbesondere wenn man an den ersten Film denkt.

ANZEIGE

Stilistisch schließt 3 From Hell dem Trailer nach zu urteilen jedoch vor allem an den dreckigen, rauen Ton des zweiten Films an. Schaut selbst:

Leider scheint Sid Haigs Rolle als Captain Spaulding im Film eher klein zu sein, denn er taucht im Trailer nur in wenigen Szenen auf und es sieht ganz danach aus, als würden der dritte im Bunde neben Baby (Sheri Moon Zombie) und Otis (Bill Moseley) der von Richard Brake gespielte Neuzugang Winslow Foxworth “Foxy” Coltrane sein. Wie gut er einen Psychopathen spielen konnte, zeigte er bereits in Zombies 31. Ein weiterer Rückkehrer aus The Devil’s Rejects ist Danny Trejo als Kopfgeldjäger Rondo, der im Trailer ebenfalls kurz zu sehen ist.

Bill Moseley versprach vor einiger Zeit, dass 3 From Hell extrem brutal werden würde. Viel daVon zeigt der Trailer nicht explizit, deutet jedoch viel hemmungslose Gewalt an. Hoffentlich hat die FSK bei dem Film einen guten Tag, wie sie ihn schon beim zweiten Teil hatten.

In den USA wird 3 From Hell in der Unrated-Fassung im Rahmen eines Sonder-Events am 16., 17. und 18. September in mehr als 900 Kinos gezeigt werden. Sollte sich also wer von Euch zu der Zeit in dem Land befinden und HorroRfilme mögen (falls nicht, wie seid Ihr so weit in diesem Artikel gekommen?!), dann lasst Euch die Chance nicht entgehen. Mehr details zu den Screenings findet Ihr hier. Informationen zur deutschen Veröffentlichung gibt es leider noch nicht, doch ich hoffe sehr, dass der Film noch ins Programm des Fantasy Filmfests kommen wird, das ebenfalls im September durch Deutschland tourt.