3 From Hell Rob Zombie

© Lionsgate

Quelle: Rue Morgue

Die Filme des Rockmusikers und Horror-Regisseurs Rob Zombie sind für gewöhnlich nichts für Zartbesaitete. Als großer Grindhouse-Fan schreckt er sich nicht vor exzessiver Gewaltdarstellerung zurück, was hierzulande dazu führte, dass die FSK bereits zwei seiner Filme die Freigabe verweigerte – seinem Erstlingswerk Haus der 1000 Leichen und dem Sequel zu seinem Halloween-Remake.

Was der FSK ein Dorn im Auge ist, ist für die Liebhaber von blutigen Tatsachen in Filmen ein Gütesiegel. Diese werden wohl auch von Rob Zombies nächsten Film nicht enttäuscht sein. 3 From Hell wird das Sequel zum unter Genrefans vermutlich beliebtesten (und in meinen Augen klar besten) Rob-Zombie-Film The Devil’s Rejects sein. Obwohl sie am Ende des letzten Films in einem Kugelhagel der Polizei gestorben sind, kehren Sid Haig, Bill Moseley und Sheri Moon Zombie als Captain Spaulding, Baby Firefly und Otis zurück – die titelgebenden 3 From Hell. Die genauen Umstände ihrer augenscheinlichen Wiederauferstehung von den Toten und der Plot des neuen Films sind bislang noch geheim. Die neuen Kommentare des Otis-Darstellers Bill Moseley werden aber vielen Horrorfans das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen: (aus dem Englischen)

All die Leute, die Haus der 1000 Leichen und The Devil’s Rejects geliebt haben, werden ein Feuerwerk aus Aufregung und Freude erleben, wenn sie 3 From Hell sehen. Es wird ein richtiger Spaßfilm werden. Von dem, was ich von Rob gehört habe, ist er sehr zufrieden und glücklich damit, was er gemacht hat. Der Film ist vollgespickt mit unbegründeter, extremer Gewalt, was toll ist, denn in letzter Zeit gab es viele gute Horrorfilme, die das nicht hatten. Ich meine, die Gewalt in den Filmen ist sehr geschickt, sehr effektiv, aber sie ist nicht einfach beliebig, und ich denke das vermissen die Fans. Ich denke, wir wollen Gewalt zum Selbstzweck – Enthauptungen, Gewehrschüsse ins Gesicht und einfach generell brutale Sachen, die wir heute selten zu sehen bekommen.

Tja, bei der Aussage kräuseln sich FSK-Gutachtern bereits die Zehennägel und möglicherweise wird 3 From Hell der dritte Film von Rob Zombie werden, dem sie das Freigabe-Siegel verweigern werden.

Obwohl ich Splatter keineswegs abgeneigt bin, Gewalt zum Selbstzweck war tatsächlich nie etwas, was ich mir von einem Film primär erhofft habe. Allerdings habe ich genug Zeit in Horrorforen verbracht, um zu wissen, dass es durchaus ein Klientel für genau diese Art von Gewaltdarstellungen gibt. In den Kommentaren von Schnittberichte.com haben sie sogar bereits eine sehr treffende Bezeichnung – "Gorebauern". Das sind Genrefans, für die kein Horrorfilm hart genug ist, außer man kann ihn nur ungeschnitten in einem Mediabook aus Österreich bekommen. Für mich waren es tatsächlich nicht allein die deftigen Gewaltdarstellungen, die The Devil’s Rejects zu einem guten Film gemacht haben und ich hoffe, dass es nicht nur diese sind, die 3 From Hell zu bieten hat.

3 From Hell ist bereits abgedreht, hat aber noch keinen Starttermin. Ich hoffe sehr, dass er es vielleicht in das Programm der nächsten oder übernächsten Fantasy Filmfest Nights schaffen wird. Neben Moseley, Zombie und Haif kehrt auch Danny Trejo als Kopfgeldjäger Rondo in dem Film zurück. Ebenfalls im Cast sind Dee Wallace (Cujo), Emilio Rivera ("Sons of Anarchy") und der großartige Richard Brake (31).

Unten findet Ihr sechs Charakterposter zum Film in Form von Polizeifotos:

3 From Hell Rob Zombie Plakat 1 3 From Hell Rob Zombie Plakat 2 3 From Hell Rob Zombie Plakat 3 3 From Hell Rob Zombie Plakat 4 3 From Hell Rob Zombie Plakat 5 3 From Hell Rob Zombie Plakat 6