Scorpion Staffel 3

Quelle: CBS

Es gilt generell, dass bei den Serien gute Kritiken und Erfolg mehr Hand in Hand gehen als bei den Filmen, denn die Zuschauer sind weniger bereit, langfristig ihre Zeit in eine nicht Serie zu investieren, die sie nicht komplett begeistert, während bei den Filmen dafür maximal 2-3 Stunden geopfert werden, was leichter zu verkraften ist.

Dass es jedoch auch Ausnahmen hinsichtlich der unterschiedlichen Wahrnehmung der Zuschauer und der Kritiker gibt zeigt die lockere Dramaserie "Scorpion". Diese lief vorletztes Jahr mit eher bescheidenen Kritiken bei CBS an, passte jedoch perfekt ins Procedural-Angebot des Senders und wurde auf Anhieb zu einem der größten Erfolge der letzten Jahre für CBS. Das Erfolgsrezept von "Scorpion" liegt in der Mischung der Zutaten zweier anderer erfolgreicher Serien von CBS: "Navy CIS" und "The Big Bang Theory". Im Prinzip geht es hier um ein hochintelligentes, aber im sozialen Umgang beschränktes Ermittler-Team. Was bei den beiden Einzelserien gut funktionierte, führte in Kombination bei "Scorpion" zum Erfolg, der auch in der aktuell ausgestrahlten zweiten Staffel anhält. Während Staffel 2 heut bei Sat. 1 ihre Free-TV-Premiere feiern wird, hat CBS bereits eine dritte Season angekündigt, die im Herbst Premiere feiern wird. Angesichts des aktuellen Quotenerfolgs rechne ich auch nicht mit einem baldigen Ende der Serie.

"Scorpion" basiert (sehr) lose auf dem Leben des hochintelligenten Walter O’Brien (Elyes Gabel), der gemeinsam mit anderen Genies auf verschiedenen Fachgebieten und einer Kellnerin (Katharine McPhee) von der Homeland Security auf heikle Fälle angesetzt wird (eine Gruppe Nerds und eine "normale" Kellnerin – kommt die Konstellation noch jemandem bekannt vor?). In einer weiteren Rolle ist Schauspielveteran Robert Patrick als Homeland-Security-Agent Cabe Gallo zu sehen.

Unten findet Ihr eine kurze Vorschau auf die zweite Staffel:

Einer der Neuzugänge in der zweiten Staffel ist der "Friday Night Lights"-Darsteller Jason Porter. Er wird in einer wiederkehrenden Rolle als Tim Armstrong, ein ehemaliger König des Abschlussballs, Kapitän einer Football-Mannschaft und Navy SEAL, der im Kampf verletzt wurde, zu sehen sein. Tim wird von Cabe trainiert und Walter ist sich nicht sicher, wie er mit diesem neuen, gutaussehenden Neuankömmling im Team Scorpion umgehen soll, insbesondere wenn er merkt, dass Paige Tim attraktiv findet. Porter wird die Rolle allerdings erst in der zweiten Hälfte der Staffel aufnehmen.

Habt Ihr bei "Scorpion" schon mal reingeschaut und wenn ja, wie findet Ihr die Serie?