Orange is the New Black Season 4 News

Quelle: Netflix

Die Fans von "House of Cards" mussten bis nach der Veröffentlichung der dritten Staffel auf die frohe Kunde warten, dass es auch eine vierte geben wird. Das lag vermutlich nicht daran, dass man den Erfolg angezweifelt hat, sondern an den Vertragsverhandlungen mit den Hauptdarstellern. Bei "Orange is the New Black" kommt die Gewissheit der Weiterführung deutlich früher. Obwohl Staffel 3 der Frauenknast-Serie erst am 12. Juni von Netflix veröffentlicht werden wird, hat der VOD-Anbieter jetzt schon eine vierte Staffel in Auftrag gegeben, die dann 2016 ihr Debüt feiern wird. Ich frage mich, wie lange die Serie danach noch laufen wird. Die echte Piper Kerman (in der Serie wurde ihr Nachname zu Chapman verändert) verbrachte 13 Monate hinter Gittern. In der Serie hatte Piper (Taylor Schilling) am Ende der zweiten Staffel noch acht Monate abzusitzen und außer die Staffeln werden künftig jeweils nur 1-2 Monate abhandeln, kann es nicht mehr lange dauern, bis sie aus dem Gefängnis raus ist. Wenn es dann so weit ist, sollte die Serie, meiner Meinung nach, auch zu ihrem natürlichen Ende kommen.

In der dritten Staffel kehrt Alex (Laura Prepon) nach Litchfield zurück, was sie einer Racheaktion von Piper zu verdanken hat. Keine Überraschung, dass es für Spannungen zwischen den beiden sorgt. Für Aufregung sorgt auch die aufreizende neue Insassin, Stella, gespielt vom australischen Model Ruby Rose. Den ersten Trailer zu Staffel 3 könnt Ihr hier sehen.

Netflix hat zur dritten Staffel den ersten Ausschnitt veröffentlicht, den Ihr unten sehen könnt und der erneut zeigt, wieso Uzo Aduba (als Crazy Eyes) die beste Schauspielerin dieses großartigen Ensembles ist. Ich bin schon extrem gespannt auf die dritte Season der Serie.