Deadpool Abspann Szene

Quelle: 20th Century Fox

Sollte die Comicverfilmung Deadpool, die am 11. Februar in unsere Kinos kommt, an den Kinokassen scheitern, dann wird es sicherlich an einer Sache nicht gelegen haben – dem Marketing des Studios. Zu kaum einem anderen Film der nächsten Zeit hat ein Studio so viel inspiriertes Marketing vorgelegt, wie zum ersten Solo-Leinwandauftritt des gewaltliebenden Antihelden mit großer Klappe. Vieles davon geht auch auf die Kappe seines Darstellers Ryan Reynolds, der den Charakter offenbar mit Herz und Seele liebt und hoffentlich schon bald alle die missratene Green-Lantern-Adaption vergessen lassen wird. Ob nun der Filmtrailer, die bisherigen Plakate oder das umfangreiche virale Marketing des Films im Internet – je mehr man sieht, desto mehr Lust bekommt man auf den Film, der dafür entschädigen soll, was Fox aus Deadpool in X-Men Origins: Wolverine gemacht hat. Zum Glück bekommt Reynolds erneut die Gelegenheit, den Charakter zu verkörpern und diesmal den Erwartungen der Fans gerecht zu werden. Der Film ist noch nicht einmal in den Kinos eingetroffen und schon kann man sich niemanden sonst außer Reynolds in der Rolle vorstellen – so gut verkaufen er und die Marketingabteilung von Fox den Film!

Die letzte große Hürde soll kommenden Freitag genommen werden, wenn am 1. Weihnachtstag der finale Kinotrailer zu Deadpoool veröffentlicht werden wird und nach dem richtig geilen ersten Trailer liegt die Messlatte bereits hoch. Ich vermute, dass wir uns diesmal wieder auf eine Red-Band-Version und eine jugendfreie Version der Vorschau freuen dürfen.

Doch bevor es soweit ist, hat Fox bereits ein neues Poster zum Film veröffentlicht, speziell für die IMAX-Vorstellungen (in deren Genuss hierzulande leider nur die Wenigsten kommen werden). Der Old-School-Stil ist sehr schön anzuschauen und eine wirklich nette Überraschung ist die Verewigung der Marvel-Ikone Stan Lee, der natürlich wieder einen Gastauftritt absolviert hat, auf dem Plakat. Lee war bislang in fast allen Marvel-Filmen zu sehen, doch es ist das erste Mal, dass er es auf das Filmplakat geschafft hat. Angesichts des Meta-Charakters der Deadpool-Comics, würde es mich nicht überraschen, wenn Stan Lee im Film eigentlich sich selbst spielt. Er wird übrigens nicht der einzige Gaststar des Films sein. Auch ein Cameo des Deadpools Co-Schöpfers Rob Liefeld wurde bereits bestätigt.

Deadpool Poster IMAX

Falls Ihr Euch den letzten Trailer zu Deadpool noch einmal in Erinnerung rufen wollt, schaut hier rein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here