Adrianne Palicki Agents of Shield

Quelle: Marvel Entertainment

Gestern startete auf RTL 2 mit einer Doppelfolge die erste Staffel der Marvel-Serie "Agents of S.H.I.E.L.D." und überzeugte mit ordentlichen Zuschauerzahlen. Mal sehen, ob diese sich auch bei den neuen beiden Folgen, die auf dem Sender heute ab 20:15 ausgestrahlt werden, halten werden. In den USA startete die erste Staffel auch mit guten Quoten, die aber ziemlich schnell gesunken sind, nachdem viele Zuschauer nach den enttäuschenden ersten Folgen der Serie den Rücken gekehrt haben. Die spätere deutliche Qualitätssteigerung und eine gelungene Verknüpfung mit dem zweiten Captain-America-Film sorgten dafür, dass die Einschaltquoten sich irgendwann auf einem bestimmten Niveau stabilisierten.

Noch ist nicht bekannt, ob ABC auch der dritten Season der Serie grünes Licht geben wird, doch bis diese Entscheidung ansteht, stehen den Fans noch 11 Folgen der zweiten Staffel bevor, die im US-Fernsehen am 3. März zurückkehrt (hier könnt Ihr die ersten Promos zur Midseason-Premiere sehen). Wie nun bekannt wurde, wird die erste Folge der zweiten Staffelhälfte "Epidemics" heißen und dazu wurde auch eine ausführliche Plotbeschreibung (mit leichten Spoilern) veröffentlicht, die wir für Euch aus dem Englischen übersetzt haben:

Nach der Entdeckung der außerirdischen Stadt, die in Verbindung mit seiner Wiederbelebung steht, haben Coulson und sein Team sie zerstört, bevor die Kräfte von Hydra die Geheimnisse der Stadt in Erfahrung bringen konnten. Im Zuge dessen wurde der schurkische Whitehall (Reed Diamond) eliminiert. Aber neue Gefahren bedrohen nun die Welt, einschließlich Skyes Vater Cal (Kyle MacLachlan), der auf Rache gegen Coulson sinnt, weil dieser ihm die Möglichkeit nahm, sich an Whitehall selbst zu rächen; ein gefährliches Bündnis zwischen dem ehemaligen S.H.I.E.L.D.-Agenten Ward (Brett Dalton) und dem Agenten 33; die mysteriöse Raina (Ruth Negga), die mit ihrer Verwandlung in etwas Unmenschliches durch den außerirdischen Obelisk zu kämpfen hat und Vergeltung will; und Skye (Chloe Bennet), die durch den Obelisk mysteriöse neue Kräfte entwickelt hat, aber aus Mangel an Erfahrung im Umgang mit diesen Kräften eine Gefahr für die Sicherheit der Menschen darstellt, die sie liebt.

Währenddessen beginnen Bobbi (Adrianne Palicki) und Mack (Henry Simmons) mit der Ausführung der nächsten Phase eines Plans, der schwerwiegende Konsequenzen für Coulson und sein Team mit sich bringt. Und während Hunter (Nick Blood) gezwungen ist, die größte Entscheidung seines Lebens zu treffen, wird Coulsons Mission durch dieses schockierende Endspiel bedroht.

Coulsons Team muss mit den Konsequenzen ihres Kriegs mit Hydra zurechtkommen, als schockierende Enthüllungen drohen,  sie alle außereinanderzureißen und Hydra ihren nächsten gefährlichen Schachzug macht, zu dem möglicherweise ein Verräter inmitten von S.H.I.E.L.D. gehört.

Eine weitere große Neuigkeit zur Rückkehr der Serie ist, dass Adrianne Palicki, die in der zweiten Staffel die Gastrolle von Bobbi Morse alias Mockingbird übernahm, für die zweite Hälfte der Season offiziell zur Hauptbesetzung befördert wurde, was eine gute Sache ist, denn mehr von Palicki ist eigentlich immer gut. Nachdem es schon mit der eigenen "Wonder Woman"-Serie, in der sie einst die Hauptrolle spielen sollte, doch nicht geklappt hat, steht ihr zumindest jetzt ein längerer Einsatz als Marvel-Heldin bevor. Sie hat sogar angedeutet, dass ihre Figur ja womöglich in einem der MCU-Filme auftauchen würde. Verkehrt wäre es nicht, schließlich entwickelt sich in den Comics eine Romanze zwischen Mockingbird und Hawkeye – mit anschließender Heirat!