xXx 4 Jay Chou

Jay Chou in Die Unfassbaren 2 (2016) © Summit Entertainment

Quelle: The Hollywood Reporter

Es ist schon lange eine Tatsache, dass der chinesische Markt für Hollywood von größter Bedeutung geworden ist. Die Anzahl chinesischer Co-Produktionen ist rapide in die Höhe geschossen und manche Fortsetzungen werden nur dank Geldern chinesischer Investoren produziert, wie zuletzt Escape Plan 2 und der kommende dritte Film.

Der Trend hat natürlich auch deutliche Auswirkungen auf die Produktionen selbst, insofern als dass das Setting der Filme immer häufiger nach China verlagert wird und immer mehr chinesische Schauspieler im Cast der Filme landen, um das Publikum im Reich der Mitte noch mehr anzusprechen.

Ein aktuelles Beispiel ist xXx 4. Als Vin Diesel letztes Jahr nach 15 Jahren endlich wieder die Rolle des Extremsportlers/Geheimagenten Xander Cage wieder aufnahm, hielt sich im Westen die Begeisterung in Grenzen. In China räumte xXx – Die Rückkehr des Xander Cage jedoch an den Kinokassen ab. Mehr als die Hälfte des weltweiten Einspiels des Films ($301 Mio) wurde in China erzielt. Das ermöglicht eine Fortsetzung. Produziert wird diese von der recht jungen Produktionsfirma The H Collective, hinter der chinesische Geldgeber stecken. Letztes Jahr erwarb das Unternehmen die Rechte am xXx-Franchise und es ist nicht unwahrscheinlich, dass der vierte Film noch mehr auf China zugeschnitten sein wird. Neben der wahrscheinlichen Rückkehr von Chinas Superstar Donnie Yen wurde jetzt auch der taiwanische Musiker und Schauspieler Jay Chou in einer neuen Rolle im Sequel besetzt. Westlichen Zuschauern ist er vor allem aus Die Unfassbaren 2 und als Kato aus The Green Hornet bekannt. Darüber hinaus wurde die chinesische Schauspielerin Zoe Zhang (Skiptrace) in einer weiteren Rolle besetzt.

Nic Crawley, der CEO von The H Collective, sprach in seiner Erklärung zum nächsten Film direkt den Erfolgs des Vorgängers in China an: (aus dem Englischen)

Während meiner Zeit bei Paramount hatte ich das Glück, an der Entwicklung und dem Vertrieb von xXx – Die Rückehr des Xander Cage beteiligt gewesen zu sein. Die Reaktion an den chinesischen Kinokassen war beispiellos. Einen weiteren Teil der xXx-Reihe zu The H Collective zu bringen, ergänzt unser abwechslungsreiches Programm und die Mission, Inhalte für ein globales Publikum zu produzieren.

Mit "global" meint er sicherlich "chinesisch" oder zumindest "asiatisch". Aber wenn das Geld nun mal von dort kommt, warum auch nicht.

Die Dreharbeiten zu xXx 4 werden voraussichtlich im Januar beginnen. Neben Vin Diesel wurden bislang auch Ruby Rose, Deepika Padukone und Nina Dobrev als Rückkehrerinnen aus dem dritten Film bestätigt. D.J. Caruso wird wieder Regie führen.