© HBO

Quelle: HBO

ANZEIGE

Das treibt also Jesse Pinkman nach dem Ende von "Breaking Bad"

HBO hat das von vielen Millionen gesehene Finale von "Game of Thrones" dazu genutzt, die nächste Staffel eine der prestigeträchtigsten Serien des Senders zu bewerben. In der Tradition der Serie spielt der Teaser-Trailer zur dritten "Westworld"-Staffel natürlich mit den Erwartungen. Würde man dieses Video ohne die Überschrift oder jeglichen Kontext schauen, würden nur die wenigsten vor den letzten Sekunden darauf kommen, dass es sich um die Fortführung der ambitionierten Sci-Fi-Serie handelt. Anstatt im titelgebenden Park zu spielen oder die bekannten Charaktere zu zeigen, legt der Teaser den Fokus komplett auf Aaron Pauls neuen Charakter. Wir sehen ihn als Kriminellen, der desillusioniert in einer Welt der Zukunft lebt. Das erkennt man an einem Roboter, der Aaron Paul in einer Szene Gesellschaft leistet, und an futuristischen Fahrzeugen bzw. Fluggeräten. "Westworld" goes Cyberpunk! Alles zu den Klängen von Pink Floyds "Brain Damage". Aaron Pauls Need-for-Speed-Co-Star Scott Mescudi alias Kid Cudi ist ebenfalls im Trailer kurz zu sehen.

Die große Wendung kommt am Schluss, wenn Aaron Pauls Figur auf Evan Rachel Woods Dolores trifft. Es wird vermutlich ein Treffen sein, das er später noch bereuen wird. Dann verrät uns die Vorschau, dass die Staffel erst 2020 erscheinen wird. Schaut selbst:

Einst galt "Westworld" als möglicher "Game of Thrones"-Nachfolger in puncto Hype und Kritikerlob, die die extrem komplexe zweite Staffel machte dem vorerst einen Strich durch die Rechnung und verlor Zuschauer, anstatt neue zu gewinnen."Westworld" ist eine Serie, die den Zuschauern nicht nur 100%ige Aufmerksamkeit abverlangt, sondern auch die Bereitschaft, die grauen Zellen nach jeder Folge in Bewegung zu setzen. Das macht Spaß, ist aber auch gerade in der zweiten Staffel recht anstrengend gewesen, Es ist auch eine Serie, bei der nur eine Sichtung der jeweiligen Staffel kaum ausreicht, um alle Zusammenhänge wirklich nachzuvollziehen. Das wird in Staffel 3 vermutlich nicht leichter werden. Aber definitiv anders, denn wir werden endlich die Außenwelt kennenlernen, nachdem wir die ersten zwei Staffeln fast ausschließlich im Park verbracht haben.

Neben Aaron Paul sind in Staffel 3 auch Lena Waithe ("Masters of None"), die im Trailer kurz zu sehen ist, und Vincent Cassel (Pakt der Wölfe) als neuer Antagonist dabei. Jegliche inhaltliche Details haben die Showrunner Jonathan Nolan und Lisa Joy natürlich nicht verraten. Allerdings haben sie erzählt, dass die Geschichte aktuell bis Staffel 5 durchgeplant ist. Beim aktuellen Produktionstempo werden wir die fünfte Staffel erst 2024 erreichen.