Warrior Season 3

Andrew Koji in "Warrior" © 2020 Cinemax

Quelle: TVLine

Totgeglaubte leben länger!

Als US-Kabelsender Cinemax letztes Jahr angekündigt hat, keine eigenen Serien mehr zu produzieren, blieb Martial-Arts-Serie "Warrior" dadurch im Limbo. Offiziell abgesetzt war sie nicht, doch als die zweite Staffel nach eineinhalb Jahren Pause von Oktober bis Dezember bei Cinemax lief, war auch klar, dass sie nicht beim Sender weitergehen würde. Obwohl die Staffel mit einem Cliffhanger endete, stand die Serie vor einem potenziellen Aus, wenn sich kein anderer Abnehmer finden würde.

Nach monatelanger Ungewissheit, gibt es endlich eine frohe Botschaft zu verkünden. HBO Max wird "Warrior" fortführen und hat offiziell einer dritten Staffel grünes Licht erteilt. Die Plattform hatte in den USA bereits die exklusiven Streaming-Rechte an den ersten beiden "Warrior"-Staffeln und dadurch erreichte die Serie ein weitaus größeres Publikum, als sie es bei Cinemax je tat. Daher war HBO Max nur allzu bereit, die Serie komplett zu übernehmen. Serienschöpfer Jonathan Topper, der zuvor für Cinemax schon die stellenweise recht rabiate Actionserie "Banshee" erschaffen hat, hat "Warrior" auf vier bis fünf Staffeln angelegt. Es bleibt also zu hoffen, dass die Serie bei HBO Max noch eine Weile überleben und einen guten Abschluss finden kann.

"Warrior" basiert auf einer ursprünglichen Idee der Martial-Arts-Ikone Bruce Lee, die jedoch zu seinen Lebzeiten keine Interessenten gefunden hat. Stattdessen soll Warner die Idee gestohlen und zur Serie "Kung Fu" mit David Carradine verarbeitet haben. Umso ironischer ist es also, dass "Warrior" dank HBO-Max-Inhaber Warner jetzt eine neue Chance bekommt.

"Warrior" spielt in San Francisco der später 1870er und handelt vom Martial-Arts-Kämpfer Ah Sahm (Andrew Koji), der auf der Suche nach seiner vermissten Schwester von China in die USA auswandert und dort in die Bandenkriege im Chinatown verwickelt wird. Produziert wird die Serie u. a. vom Fast-&-Furious-Regisseur Justin Lin. Hierzulande strahlte Bezahlsender Sky Atlantic die ersten beiden Staffeln aus.