Tom Hardy in Venom: Let There Be Carnage © 2021 Sony Pictures

Quelle: Deadline

Mit jeweils $856 Mio und $507 Mio gehören Venom und seine Fortsetzung Venom: Let There Be Carnage zu den erfolgreichsten Marvel-Verfilmungen, die nicht aus dem Hause Disney stammen oder Spider-Man als Hauptfigur haben. Der erste Film trotzte Kritikerverrissen, der zweite spielte mitten während der Pandemie und ohne Kinostart in China immer noch mehr als eine halbe Milliarde ein. Dass ein dritter Film kommen würde, stand außer Frage, insbesondere nachdem die Abspannszenen von Let There Be Carnage und Spider-Man: No Way Home die Brücke zum MCU und Tom Hollands Spider-Man schlugen und damit neue, sehr lukrative Möglichkeiten eröffneten.

Sony bestätigte Venom 3 im April und im Juni hat Drehbuchautorin Kelly Marcel den Film bereits geschrieben. Wie bei Let There Be Carnage, ist Hauptdarsteller Tom Hardy selbst an der Entwicklung der Storyidee zum dritten Film maßgeblich beteiligt und hat diese gemeinsam mit Marcel herausgearbeitet. Die beiden verbindet eine lange Freundschaft und Arbeitsbeziehung. Hardy lernte Marcel boch lange vor ihrem Hollywood-Durchbruch als Autorin von Saving Mr. Banks und Fifty Shades of Grey kennen. Für Hardy hat sie das Drehbuch zu Nicolas Winding Refns Bronson inoffiziell überarbeitet. Die Rolle führte zu seinem Durchbruch und er blieb weiter in Kontakt mit Marcel. Sie gehörte neben Jeff Pinkner und Scott Rosenberg zum Autorenteam des ersten Venom. Den zweiten Film, bei dem sie enger mit Hardy zusammengearbeitet hat, hat sie selbst geschrieben.

Mit Venom 3 folgt nun der nächste Karrieresprung für sie: Diesmal schreibt Marcel nicht nur das Skript, sondern wird mit dem Film auch ihr Rgiedebüt feiern. Damit tritt sie in die Fußstapfen von Ruben Fleischer und Andy Serkis, die die ersten beiden Filme inszeniert haben. S.J. Clarkson, die den kommenden Film Madame Web inszeniert, und sie sind die ersten Frauen, die bei Marvel-Verfilmungen von Sony Regie führen.

Venom 3 hat aktuell noch keinen Kinostart und es ist auch nicht bekannt, wann die Dreharbeiten beginnen sollen. Die Verpflichtung von Marcel als Regisseurin zeugt jedoch von Fortschritten der Produktion und ich gehe aktuell davon aus, dass das Sequel 2025 in die Kinos kommen wird.

Freut Ihr Euch auf Venom 3?