Twister wird rebootet, Oblivion-Regisseur Joseph Kosinski im Gespräch

© Universal Pictures

Quelle: Variety

Wie Ihr bereits der Überschrift entnehmen konntet, plant Universal ein Reboot des Neunziger-Katastrophenfilms Twister, in dem eine Gruppe von wagemutigen Meteorologen Tornados nachjagt. Überrascht? Ich meine, was habt Ihr erwartet? Der Film war seinerzeit ein Riesenhit und hat ganze 24 Jahre auf dem Buckel. Natürlich gräbt Universal ihn jetzt aus und wirft ihn auf das Reboot-Fließband. Es gab schon vor einigen Jahren den inoffiziellen Nachahmer Storm Hunters (OT: Into the Storm), doch diesmal kann man natürlich direkt vom bekannten Titel profitieren.

ANZEIGE

Die gute Nachricht ist, dass das Studio einen Regisseur im Blick hat, der mit seinen bisherigen Filmen ein Auge für berauschende Bilder gezeigt hat. Joseph Kosinski, der Macher von TRON: Legacy, Oblivion und dem kommenden Sequel Top Gun: Maverick, steht in Verhandlungen für die Regie des Films. Das Original wurde von Jan de Bont inszeniert, zwei Jahre nach seinem erfolgreichen Regiedebüt (und seinem bis heute besten Film) Speed. Wenn man sich zumindest auf eine Sache bei Kosinski verlassen kann, dann sind es überwältigende visuelle und auditive Eindrücke im Kino, für die ein Film wie Twister natürlich perfekt ist.

Twister ist bis heute einer der kommerziell erfolgreichsten Katastrophenfilme aller Zeiten. Als er 1996 in die Kinos kam, waren seine Tornado-Effekte bahnbrechend und brachten dem Film eine Oscarnominierung ein. An den weltweiten Kinokassen spielte der Film fast eine halbe Milliarde US-Dollar ein und wurde damit zum zweitgrößten Kassenhit 1996 nach Independence Day (an den er übrigens auch den Effekte-Oscar verloren hat). Bill Paxton und Helen Hunt spielten als Tornado-Jäger die Hauptrollen in dem Film. Steven Spielberg produzierte den Film. Leider sind inzwischen mehrere Beteiligte an Twister verstorben: Paxton, Co-Star Philip Seymour Hoffman und Drehbuchautor Michael Crichton.

Frank Marshall produziert das Reboot und aktuell sucht Universal nach geeigneten Drehbuchautoren. Insgeheim hoffe ich, dass Tom Cruise nach Oblivion und Top Gun 2 auch bei Twister mit Kosinski wieder zusammenarbeiten wird, denn in dem Fall würde er sicher darauf bestehen, mitten in einem echten Tornado zu drehen ohne jegliche Computereffekte. Ich befürchte jedoch, Cruise könnte erst einmal mit seinem Weltraumfilm beschäftigt sein.

Habt Ihr Interesse an einem neuen Twister?

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein