The Walking Dead Staffel 11

Lauren Cohan in "The Walking Dead" © 2018 AMC

Quellen: AMC, TVLine

Mit insgesamt 15 Staffeln ist "Supernatural" die am längsten ausgestrahlte Serie mit übernatürlicher Thematik in der Geschichte des US-Fernsehens. Den bisherigen Rekordhalter "Smallville" hat die Geschichte der Dämonenjäger Sam und Dean längst übertroffen.

Doch es gibt einen Anwärter auf den neuen Rekord. AMC hat das Serien-Phänomen "The Walking Dead" einen Tag vor Beginn der zehnten Staffel um Staffel 11 verlängert. Die Einschaltquoten von "The Walking Dead" sind längst nicht mehr, was sie mal waren, aber sie ist weiterhin die mit Abstand erfolgreichste Serie des Senders und nach dem Ende von "Game of Thrones" auch im gesamten Kabelfernsehen in den USA. Ein Ende ist da ganz sicher nicht in Sicht, insbesondere da AMC die Popularität von "The Walking Dead" melkt, was das Zeug hält. Ablegerserie "Fear the Walking Dead" wird demnächst in die sechste Runde gehen, ein weiteres Spin-Off steht in den Startlöchern und dann ist ja auch noch eine Film-Trilogie mit Andrew Lincoln als Rick Grimes geplant, die entgegen ursprünglichen Erwartungen sogar in die Kinos kommen soll.

Ganz besonders erfreulich für viele Fans ist neben der Verlängerung auch die Bekanntgabe, dass Lauren Cohan als Maggie Greene ab Staffel 11 wieder zum Haupt-Cast gehören wird. Cohan verließ "The Walking Dead" nach wenigen Folgen der neunten Staffel, um ihr Glück als Hauptdarstellerin der ABC-Serie "Whiskey Cavalier" zu versuchen. Die Agentenserie wurde jedoch nach nur einer Staffel eingestellt. Des einen Pech ist des anderen Glück, und so führt der Weg Cohan zurück zu der Serie, die sie berühmt gemacht hat. Aller Voraussicht nach wird die Schauspielerin bereits gegen Ende der 10. Staffel in der Serie vorbeischauen, bevor sie sich nächstes Jahr dem Stamm-Cast wieder anschließt.

Dafür wird "The Walking Dead" im Laufe der 10. Season eine andere Hauptdarstellerin verlieren. Danai Gurira verlässt als Michonne die Serie. Jedoch ist dieser Abschied höchstwahrscheinlich auch nicht endgültig, denn die Produzenten haben angedeutet, dass Michonne mit Rick in den kommenden Filmen wiedervereint werden könnte.

Neben Cohan sind Norman Reedus und Melissa McBride die einzigen weiteren Darsteller, die bereits seit Staffel 1 dabei sind. Ihre Verträge wurden kürzlich um drei weitere Jahre verlängert, was satte Gehaltserhöhungen für beide bedeutete. Ob Cohan einen vergleichbar lukrativen Deal für sich rausschlagen konnte, ist nicht bekannt. Ich bin mir jedenfalls ziemlich sicher, dass "The Walking Dead" auch mit Staffel 11 nicht aufhören wird. Negan-Darsteller Jeffrey Dean Morgan hat vor einigen Wochen erklärt, er glaube, die Serie hätte noch genug Material für etwa drei weitere Jahre. Aber auch ein Gleichziehen oder Überholen von "Supernatural" würde mich nicht überraschen. Eine Geldkuh schlachtet man nicht.