The Walking Dead Season 9 Quoten

Norman Reedus in in "The Walking Dead" © 2018 AMC

Quelle: TVByTheNumbers

"The Walking Dead" tut sich dieses Jahr quotentechnisch etwas schwer, wenn auch auf sehr hohem Niveau. Gleich zu Beginn der neunten Staffel fiel die Serie auf ihre niedrigste Zuschauerzahl seit der ersten Staffel vor acht Jahren. Es wurde zudem befürchtet, dass die Zahlen nach dem Ausstieg des Hauptdarstellers Andrew Lincoln in der fünften Folge noch weiter sinken würden. Schließlich zeigten sich in Vergangenheit deutliche Quoteneinbußen unmittelbar nach dem Ausscheiden zentraler Charaktere wie Glenn oder Carl aus der Serie.

Doch wie es aussieht, halten die noch verbliebenen "The Walking Dead"-Fans auch ohne Rick Grimes oder Maggie Greene (die vorige Episode war zumindest fürs Erste die letzte Episode von Lauren Cohan) zu ihrer Serie. Beim US-Sender AMC erreichte die Folge mit dem treffenden Titel "Die Welt dreht sich weiter" (OT: "Who Are You Now?") 5,4 Millionen Zuschauer. Damit schnitt sie identisch zur Vorwoche ab. In der werberelevanten Zielgruppe 18-49 waren es 2 Millionen Zuschauer, nur 5% weniger als bei Lincolns finaler Episode.

Tatsächlich lag die Zuschauerzahl der Folge über der zweiten, dritten und vierten Episode der Staffel. Vielleicht waren die Fans neugierig, wie es nach Rick mit seinen Leuten weitergeht. Oder ihr Interesse gilt der Gesamtserie mehr als einem einzelnen Charakter. Wie dem auch sei, AMC kann mit dem Ergebnis recht zufrieden sein. Nichtsdestotrotz lag die Quote der Folge 35% unter dem Vorjahr und 48% unter der entsprechenden Episode aus der sechsten Staffel. Insgesamt scheinen sich die Quoten in etwa auf dem Niveau von Staffel 1 eingependelt zu haben.