The Walking Dead Season 8 Quoten

Quelle: Showbuzzdaily

Obwohl die dritte Folge der achten "The Walking Dead"-Staffel im Gegensatz zur Vorwoche keine Konkurrenz durch ein Baseballspiel mit knapp 19 Millionen Zuschauern hatte, ging es für die Zuschauerzahlen der Zombieserie dennoch weiter bergab. Diesmal verlor "The Walking Dead" knapp 4% ihrer Zuschauer von der Vorwoche und sank mit 8,5 Millionen Zuschauern auf ein neues 5-Jahres-Tief. Verglichen zur dritten Episode der siebten Staffel war es ein Minus in Höhe von 27%. In der werberelevanten Zielgruppe 18-49 fiel die Serie um 5% auf 3,8 Millionen Zuschauer.

Natürlich steht es außer Frage, dass es immer noch tolle Zahlen sind und "The Walking Dead" war wieder einmal die meistgesehene Kabelserie der Woche. Der Trend ist jedoch eindeutig und es würde mich nicht wundern, wenn die Zahlen noch während der achten Staffel unter 8 Millionen pro Folge sinken sollten. Solange "The Walking Dead" jedoch weiterhin mindestens 4-5 Millionen Zuschauer pro Folge anlockt (was seit der ersten Staffel ausnahmslos der Fall war), ist die Zukunft der Serie gesichert. Josh Sapan, der CEO des "The Walking Dead"-Senders AMC, hat kürzlich nahegelegt, dass "The Walking Dead" als Franchise-Marke noch jahrzehntelang existieren könnte.