Quelle: IGN

Der Western ist das Ur-amerikanischste Filmgenre überhaupt. Cowboys, Outlaws, Revolverhelden, Ureinwohner, die Prärie, Freiheit, Abenteuerlust, Ehre, Rache, Pioniergeist – das sind einige der Elemente, die sich in unzähligen Geschichten über den Wilden Westen wiederfinden, die im Kino mit Namen wie John Wayne, John Ford, Clint Eastwood und Gary Cooper in Verbindung gebracht werden.

Nachdem Western in den Siebzigern und Achtzigern größtenteils aus der Mode gerieten, gab es in den letzten 10-20 Jahren wieder vermehrt erfolgreiche Old-School-Western wie Open Range, True Grit, Feinde – Hostiles und Quentin Tarantinos Django Unchained und The Hateful 8. Doch Western müssen nicht zwingend in der Vergangenheit spielen. Der sogenannte Neo-Western ist ein Subgenre, in dem klassische Western-Motive wie Antihelden, Outlaws und Sheriffs in heutiger Zeit existieren. Coens' Oscarsieger No Country for Old Men ist ein Paradebeispiel für einen großartigen Neo-Western, aber auch der Großteil von Taylor Sheridans Film- und Serien-Output wie Sicario, Wind River, Hell or High Water und "Yellowstone" gehört in den Neo-Western-Bereich.

Wer diese Filme mag, sollte sich vielleicht den Neo-Western The Last Victim vormerken, in dem "Sons of Anarchy"-Star Ron Perlman einen Kleinstadt-Sheriff spielt, der einer Bande grausamer Krimineller auf den Fersen ist, nachdem diese eine schreckliche Tat in seinem Revier verübt haben. Als dann eine Professorin und ihr Ehemann den Weg der Outlaws kreuzen, geraten sie in eine Spirale aus Gewalt und Vergeltung, in der Moral uneindeutig ist und der Kampf ums Überleben Priorität hat.

Ali Larter ("Heroes") spielt die Frau, die mit ihrem Mann ins Visier der Kriminellen gerät und sich mit allen Kräften wehrt. Ralph Ineson (The Witch) verkörpert den brutalen Anführer der Gang.

Der indische Filmemacher Naveen A. Chathapuram feiert mit The Last Victim sein Regiedebüt, das beim internationalen Filmfest Oldenburg in Deutschland letztes Jahr seine Weltpremiere hatte. Einen Starttermin hat der Film bei uns leider nicht, in den USA wurde er aber schon am 13. Mai in ausgewählten Kinos und über Video-On-Demand veröffentlicht. Unten könnt Ihr den packenden Trailer und zwei Filmplakate sehen:

The Last Victim Ron Perlman Poster 1 The Last Victim Ron Perlman Poster 2