The Equalizer 2 Start

Quelle: Sony Pictures

Die unausgesprochene Regel für viele Schauspieler in Hollywood besagt, dass man mindestens ein erfolgreiches Franchise in seiner Filmografie haben sollte. Wenn es mal mit der Karriere nicht gut läuft, hat man so immer noch eine bewährte Reihe, auf die man zurückfallen kann. Harrison Ford belebt neuerdings alle seine alten Rollen wieder (Star Wars, Blade Runner, Indiana Jones), Vin Diesel lebt von Sequel zu Sequel (Fast & Furious, xXx, Riddick), Johnny Depp feiert nur noch mit den Pirates-Filmen große finanzielle Erfolge. Die Liste geht lange weiter. Es ist daher umso erstaunlicher, dass trotz seiner langen und erfolgreichen Karriere in Hollywood, Oscarpreisträger Denzel Washington noch nie in einem Sequel mitgewirkt hat. In gewisser Hinsicht ist es auch ein Gütesiegel für seine Rollenwahl. Doch jetzt findet auch Washington für sich heraus, was es mit den ganzen Fortsetzungen auf sich hat.

ANZEIGE

Seit September steht der 62-Jährige am Set von The Equalizer 2, dem Sequel zu seinem Actionhit von 2014. Dafür arbeitet er zum vierten Mal mit Regisseur Antoine Fuqua zusammen, für den es ebenfalls sein erstes Sequel ist. Unter Fuquas Regie gewann Washington für Training Day seinen zweiten Oscar. Wenn ich mir Fuquas bisherige Arbeiten anschaue, dann fällt doch auf, dass die Kollaborationen mit Washington (Training Day, The Equalizer, Die glorreichen Sieben) zu seinen besten Filmen gehören. The Equalizer, der übrigens auf der gleichnamigen 80er-TV-Serie mit Edward Woodward basiert, war ein grundsolides, hartes, wenn auch etwas zu langes (132 Minuten) Stück Actionkino. Denzel Washington durfte wieder einmal den Badass rauslassen und zeigte beim finalen Showdown, wie tödlich ein Baumarkt sein kann.

Ein Sequel zu The Equalizer war noch vor dem Kinostart des ersten Films geplant. Als jener dann fast $200 Mio weltweit einspielte, stand dem zweiten Teil nichts im Wege. Der Drehbeginn hat sich zunächst durch Washingtons vollen Terminkalender verzögert, doch vergangenen Monat konnte der Dreh endlich beginnen. Einen neuen deutschen Kinostart hat The Equalizer 2 neuerdings auch. Nachdem er erst Ende September 2018 anlaufen sollte, wurde der Kinostart auf den 30.08.2018 vorgezogen.

The Equalizer 2 Start Pedro PascalIm Film kehrt Denzel Washington als ehemaliger Black-Ops-Agent der CIA Robert McCall zurück, der sich für die Unschuldigen und Entrechteten einsetzt. Er wird nicht das einzige bekannte Gesicht aus Teil 1 sein. Auch Melissa Leo und Bill Pullman spielen als die mit McCall befreundeten ehemaligen CIA-Agenten Susan und Brian Plummer wieder mit. Die Rolle des neuen Bösewichts übernimmt "Narcos"-Star Pedro Pascal (Bild oben). Er war zuletzt auch im Kingsman-Sequel zu sehen. Newcomer Ashton Sanders (Moonlight) wird im Film einen Jungen spielen, für den McCall als Vaterfigur fungieren wird. Im Prinzip also die Rolle von Chloe Moretz aus dem ersten Teil.

The Equalizer war nicht Washingtons bester oder finanziell erfolgreichster Film, doch er war vermutlich sein Sequel-tauglichster. Ich hoffe, dass sein erster Ausflug in die Welt der Fortsetzungen nicht die gleichen Fehler machen wird, wie viele Sequels, nämlich die Erfolgszutaten des Vorgängers nahezu identisch zu wiederholen.

Freut Ihr Euch auf The Equalizer 2?