Martin Mull, David Alan Grier und Leslie Jordan "The Cool Kids" © 2018 FOX Broadcasting

Quelle: TVLine

Letztes Jahr trennte sich US-Sender FOX von allen seinen bisherigen Real-Sitcoms, als er "Brooklyn Nine-Nine", "LA to Vegas", "The Mick" und "The Last Man on Earth" absetzte. Die TV-Saison 2018/2019 hat auch nur einige einzige Sitcom des Senders überstanden – ausgerechnet der Fremderwerb "Last Man Standing", der zuvor von ABC beendet und von FOX (mit großem Quotenerfolg) gerettet wurde. Neben "Rel" hat FOX nämlich auch die Comedyserie "The Cool Kids" nach nur einer Season aus dem Programm gekickt.

Produziert und miterschaffen vom Comedian Charlie Day ("It’s Always Sunny in Philadelphia"), handelte diese moderne, männliche Version von "Golden Girls" von drei Freunden (David Alan Grier, Leslie Jordan und Martin Mull), die in einer Seniorensiedlung leben und gerne alle Regeln brechen, um Spaß zu haben. Margaret (Vicki Lawrence), ein Neuzugang in der Shady Meadows Retirement Community, macht ihnen jedoch das Leben schwer, denn die freche, selbstsichere Frau wird zum Teil ihrer Truppe – ob sie es nun wollen oder nicht.

Mit rund vier Millionen Zuschauern pro Folge erzielte "The Cool Kids" eigentlich ganz passable Einschaltquoten, schwächelte jedoch in der werberelevanten Zielgruppe 18-49. Da FOX jedoch demnächst die Gesamtanzahl der Serien, die vom Sender ausgestrahlt werden, zugunsten von Sportsendungen herunterschrauben möchte, fiel "The Cool Kids" dieser Neuausrichtung zum Opfer.

Unten findet Ihr einen Trailer zur Serie: