Quelle: Paramount Pictures

Als der neue Terminator-Film vom Franchise-Schöpfer James Cameron als Produzent und Tim Miller (Deadpool) als Regisseur angekündigt wurde, war das Ziel der beiden ganz klar: An den Geist der ersten zwei Filme in jeder Hinsicht anknüpfen. Das bedeutete nicht nur die Streichung aller darauffolgenden Sequels aus dem Kanon à la Halloween (2018), sondern auch die Rückbesinnung auf die Stärken jener Filme. Dazu gehörte für James Cameron auch das R-Rating, die nicht-jugendfreie Altersfreigabe, die das Franchise nach dem dritten Film zugunsten des massentauglichen PG-13-Ratings aufgegeben hat. Zwar sind die US-amerikanischen Freigaben mit den deutschen schwer direkt zu vergleichen, doch das führte auch dazu, dass Terminator: Genisys als erster Teil der Reihe vor vier Jahren mit einer FSK12-Freigabe in unsere Kinos gekommen ist – zum Schrecken vieler Fans der Filme.

ANZEIGE

Bei Terminator: Dark Fate hatte Cameron keinerlei Zweifel, dass es ein Film für erwachsene Zuschauer werden musste. Vor wenigen Tagen wurde das R-Rating von der MPAA in den USA offiziell bestätigt und mit "starken Kraftausdrücken, Gewalt und flüchtiger Nacktheit" begründet. Damit nun alle Zuschauer wissen, dass es ernst gemeint ist, hat Paramount einen Red-Band-Trailer zum Film veröffentlicht, in dem Blut spritzt und Charaktere gerne das F-Wort benutzen:

Letztlich sind es aber natürlich weder die Kraftausdrücke noch die Gewalt, die den Film gut oder schlecht machen werden. Entweder funktioniert er in seiner Ambition, die ersten zwei Filme würdig fortzusetzen, oder es wird ein weiterer Reinfall, wie das Franchise es bereits mit den letzten Filmen erlebte. Unsere Rezension zum Film werdet Ihr kurz vor Kinostart kommende Woche nachlesen können.

In Terminator: Dark Fate kehrt Linda Hamilton in ihrer ikonischen Rolle als Sarah Connor zurück. Gemeinsam mit der aus der Zukunft zurückgeschickten Kriegerin Grace (Mackenzie Davis) muss sie die junge Mexikanerin Dani (Natalia Reyes) beschützen, auf die der Killer-Cyborg REV-9 (Gabriel Luna) angesetzt wurde. Unterstützung bekommen sie auch von T-800 (Arnold Schwarzenegger). Danis Überleben ist entscheidend für die Zukunft der Menschheit. Klingt irgendwie vertraut, oder?

In unseren Kinos startet Terminator: Dark Fate am 24. Oktober, ganze achte Tage vor der US-Veröffentlichung.