Sydney Sweeney Barbarella

Sydney Sweeney in "Euphoria" © 2022 HBO

Quelle: Deadline

Marilyn Monroe, Brigitte Bardot, Farrah Fawcett, Sharon Stone, Pamela Anderson, Angelina Jolie, Megan Fox: Jede Generation hat ihre eigenen weiblichen Sexsymbole und "Euphoria"-Shooting-Star Sydney Sweeney ist auf bestem Wege, eins für Generation Z zu werden. Durch ihren freizügigen Auftritt in der ersten Staffel der düsteren Teenie-Serie von HBO und im Erotikthriller The Voyeurs sowie dank ihrem lockeren Umgang mit Sex- und Nacktszenen in Interviews befeuerte sie die Fantasien von Millionen. Ihren kometenhaften Aufstieg in Hollywood hat sie ihren großartigen Performances in der zweiten "Euphoria"-Staffel und in "The White Lotus" zu verdanken, die ihr dieses Jahr zwei Emmy-Nominierungen eingebracht haben.

Gewonnen hat Sweeney zwar (noch) nicht, es gibt jedoch aktuell kaum gefragtere junge Schauspielerinnen. Aktuell dreht sie die Marvel-Verfilmung Madame Web neben Dakota Johnson und Emma Roberts. Inzwischen hat die 25-Jährige eine eigene Produktionsfirma und kann bei ihren Rollen wählerisch sein. Ihren Status als Sexsymbol wird sie demnächst mit einer Rolle zementieren, die heutzutage kaum besser besetzt werden könnte. Sweeney übernimmt die Titelrolle im Remake des Kultstreifens Barbarella aus dem Jahr 1968. In Roger Vadims Verfilmung der französischen Comicrehe von Jean-Claude Forest spielte Jane Fonda eine freigeistige Weltraum-Abenteuerin im 41. Jahrhundert, die die Vorzüge des auf der Erde inzwischen aus der Mode geratenen althergebrachten Sex entdeckt, der Verführung einer sadomasochistischen Königin widersteht und durch ihre sexuelle Energie die tödliche Lustmaschine eines verrückten Wissenschaftlers namens Durand-Durand (Inspiration für den Bandnamen Duran Duran) zerstört.

Es gab seit den 2000ern Bemühungen eines Barbarella-Remakes. Eine Version wurde für Drew Barrymore in der Hauptrolle geschrieben, dann sollte mal Robert Rodriguez Regie führen mit Rose McGowan (Planet Terror) in der Hautrolle. Vor zehn Jahren wurde eine Serienadaption von Nicolas Winding Refn (Drive) angekündigt, die jedoch nie verwirklicht wurde. Jetzt hat Sweeney selbst das Projekt aufgegriffen und wird die neue Barbarella nicht nur spielen, sondern den Film für Sony auch produzieren. Regie oder Autoren stehen bislang nicht fest.

Wie findet Ihr die Besetzung?