Superman and Lois Serie

Tyler Hoechlin und Elizabeth Tulloch in "Elseworlds" © 2018 The CW Network, LLC. All rights reserved

Quelle: TVLine

ANZEIGE

Die finale "Arrow"-Staffel ist bei The CW angebrochen, doch das Arrowverse ist weit davon entfernt, bald aus dem Fernsehen zu verschwinden. Die fünfte Arrowverse-Serie "Batwoman" ist erst kürzlich in den USA angelaufen. Außerdem plant The CW bereits ein direktes "Arrow"-Spin-Off mit dem Titel "Green Arrow and the Canaries" mit Katherine McNamara, Katie Cassidy Rodgers und Juliana Harkavy in dem Hauptrollen. Eine Folge der 8. "Arrow"-Staffel wird als Backdoor-Pilot für ebendiese Serie fungieren und wenn diese kommt ankommt, so wird sie von The CW produziert werden. In dem Fall gäbe es sogar eine legitime Berechtigung, den Namen Arrowverse für das DC-Serienuniversum des Senders beizubehalten.

Doch "Green Arrow and the Canaries" ist nicht die einzige Erweiterung dieses Universums, an der The CW aktuell arbeitet. Es wurde jetzt bekannt, dass einer der größten Comichelden überhaupt eine eigene Serie beim Sender bekommen könnte. "Superman & Lois" würde Tyler Hoechlin als Clark Kent alias Superman und Elizabeth Tulloch als mutige Reporterin Lois Lane in ihrer eigenen Serie zusammenbringen. "Teen Wolf"-Star Hoechlin spielte die Superman-Rolle erstmals in der zweiten "Supergirl"-Staffel und "Grimm"-Darstellerin Elizabeth Tulloch feierte letztes Jahr während des Arrowverse-Crossovers "Anderswelten" ihr Debüt als Lois. Am Ende des Crossovers wurde enthüllt, dass Lois mit Clarks Kind schwanger ist, woraufhin der Mann aus Stahl ihr einen Heiratsantrag machte. Im kommenden Crossover-Event "Crisis on Infinite Earths" werden Hoechlin und Tulloch ihre Rollen wieder verkörpern.

Ihre eigene Serie soll von dem Stress, dem Druck und der Komplexität eines berufstätigen Ehepaares in der heutigen Gesellschaft handeln. Okay, die Plotbeschreibung klingt vielleicht nicht ganz so sexy, doch es wird sicherlich auch reichlich Superheldentum in der Serie geben.

Der ehemalige "The Flash"-Showrunner Todd Helbing schreibt die Serie und fungiert als ihr ausführender Produzent. Im Gegensatz zu "Green Arrow and the Canaries" soll die Serie nicht mittels eines Backdoor-Piloten vorbereitet werden. Grünes Licht hat sie jedoch offiziell auch noch nicht. Möglicherweise wartet The CW auch ab, wie die beiden beim anstehenden Crossover wieder ankommen.

Sollte es zu der Serie kommen, wovon ich allein schon aufgrund der Bekanntheit der Figuren stark ausgehe, wäre es bereits die zweite Superman-Serie für The CW nach "Smallville". Deren Star Tom Welling tritt als Clark Kent übrigens auch in "Crisis on Infinite Earths" auf.