Quelle: Filmoption International

Was hatten wir nicht schon für besessene, todbringende Gegenstände oder Maschinen des Alltags im Horrorgenre? Es gab schon einen Killer-Fahrstuhl (Fahrstuhl des Grauens), eine Killer-Lampe (Amityville Horror 4), einen tödlichen Spiegel (Oculus), ein Killer-Handy (Hellphone), einen Autoreifen, der Köpfe zum Platzen bringen konnte (Rubber), und gleich zwei Killer-Betten (Death Bed: The Bed That Eats und Bed of the Dead). In diese illustre Auswahl darf sich bald auch die kanadische Horrorkomödie Slaxx einreihen, ein Film über eine… Killer-Jeans. Das innovative Kleidungsstück aus dem Film passt sich an den Körper seines Trägers an und lässt den Hintern immer toll aussehen. Doch dieses Feature hat auch seinen Preis, denn die Jeans entwickelt ein Eigenleben und metzelt die Mitarbeiter einer trendigen Mode-Boutique einen nach dem anderen ab. Die idealistische Verkäuferin Libby (Romane Denis) und eine gerade eingestellte neue Mitarbeiterin versuchen den Amoklauf der Todeshose zu stoppen.

Der erste Trailer zum Film verspricht eine Horrorkomödie, die genauso absurd aussieht, wie man es nach der obigen Beschreibung auch vermuten würde. Der eine oder andere Seitenhieb auf den Schönheits- und Modewahn wird sicherlich auch nicht fehlen, und Gore-Fans dürften auch auf ihre Kosten kommen, denn diese Jeans geht nicht gerade zimperlich vor:

Slaxx Trailer & Poster 1 Slaxx Trailer & Poster 2Elza Kephart führte bei Slaxx Regie und schrieb gemeinsam mit Patricia Gomez das Drehbuch. Dass der Film von den Produzenten von Turbo Kid ist, stmimt schon mal optimistisch. Der Film war die ultimative Partygranate beim Fantasy Filmfest vor einigen Jahren. Seine Weltpremiere wird Slaxx am 26. August beim Genre-Filmfestival Fantasia in Montreal feiern. Einen deutschen Veröffentlichungstermin gibt es noch nicht. Ich halte die Daumen gedrückt, dass er auch ins Line-up des Fantasy Filmfestivals in Deutschland im Herbst aufgenommen werden wird.