Quelle: The CW

The CW, der US-Heimatsender der Mystery-Teenie-Serie "Riverdale", die im Rest der Welt von Netflix vertrieben wird, hat einen neuen Teaser zur zweiten Season veröffentlicht. Diese wird schon am 11. September in den USA Premiere feiern und am Tag darauf wird die erste Folge hierzulande bei Netflix abrufbar sein. Insgesamt 22 Episoden wird die zweite Staffel enthalten, neun mehr als die erste. Die erweitere Staffel zeigt Erfolgszuversicht seitens des Senders. Die US-Quoten von "Riverdale" sind nicht gerade spektakulär, doch der Deal mit Netflix ist vermutlich lukrativ genug, um die Zukunft der Serie vorerst zu sichern. In einem Versuch, US-Zuschauerzahlen zu pushen, möchte der neue Teaser klarstellen, dass "Riverdale" keine x-beliebige Teenie-Serie ist. Dazu kommen mehrere Kritikerzitate zum Einsatz, die von der Serie in höchsten Tönen sprechen:

ANZEIGE

Und in der Tat, diese Adaption der ehemals für ihre heile Welt bekannten Archie Comics, ist besser, als die Beschreibung "Teenie-Serie von The CW" vermuten lässt. "Riverdale" ist mehr "Veronica Mars" als "Gossip Girl".

Die neusten Informationen zum aufgestockten Cast der zweiten Stafel findet sowie den Comic-Con-Teaser findet Ihr hier. Die zweite Staffel beginnt gleich nach dem Ende der ersten. Der Anschlag auf Archies Vater Fred (Luke Perry) von einem unbekannten Agreifer stürzt das kleine Städtchen in Chaos.