Quelle: Paramount Pictures

Nach dem großen Erfolg der beiden Daddy’s-Home-Filme hat Mark Wahlberg bereits eine weitere Familienkomödie mit deren Regisseur Sean Anders abgedreht. In Plötzlich Familie (OT: Instant Family) spielen Rose Byrne (Bad Neighbors) und er ein Ehepaar, das beschließt, Kinder zu adoptieren – und holen sich gleich drei Geschwister ins Haus! Dass das nicht von Anfang an glatt läuft, ist vorprogrammiert. Ebenso ist es vermutlich vorprogrammiert, wie dieser Film von der ersten bis zur letzten Minute abläuft, denn der Handlungsaufbau ist nicht gerade originell. Solange der Film sein Herz aber am richtigen Fleck hat, wird er vermutlich die Kinogänger mit einem wohligen Gefühl und einem Lächeln nach Hause entlassen. Die Geschichte basiert übrigens auf eigenen Erlebnissen des Regisseurs, der auch am Drehbuch mitgeschrieben hat.

In den USA startet Plötzlich Familie passenderweise am 16. November, kurz vor dem großen Familienfest Thanksgiving. In unsere Kinos kommt er erst am 24. Januar.

Unten findet Ihr den deutschen und den englischen Trailer zum Film, die sich übrigens ein klein wenig unterschieden:

Deutscher Trailer

Originaltrailer

Der Trailer sieht genau so generisch aus, wie man es schon nach der Plotbeschreibung erwarten konnte. Mein Hauptinteresse gilt Rose Byrne, einer kontinuierlich unterschätzten Schauspielerin, die insbesondere in Comedy-Rollen richtig aufgeht. Zur Nebenbesetzung gehören Oscarpreisträgerin Octavia Spencer (The Help) sowie die Standup-Komikerinnen Tig Notaro und Iliza Shlesinger.

Die beiden Plakate unten bestätigen weiter den bisherigen Eindruck vom Film:

Plötzlich Familie Mark Wahlberg Poster 1 Plötzlich Familie Mark Wahlberg Poster 2

Offizieller Inhalt:

"Pete (Mark Wahlberg) und Ellie (Rose Byrne) entschließen sich, endlich eine eigene Familie zu gründen, und beschäftigen sich deshalb erstmalig mit dem Thema Adoption. Ergriffen von den treuen Kinderaugen auf der Webseite einer Agentur, sind sie sich schnell einig, dass sie einem Kind ein neues Zuhause geben wollen. Als sie ein Geschwister-Trio, darunter auch die fünfzehnjährige rebellische Lizzy (Isabela Moner), kennenlernen, ist es um die beiden endgültig geschehen. Über Nacht werden Pete und Ellie zusammen mit Lizzy und ihren süßen Geschwistern Juan und Lita zu einer echten Großfamilie. Plötzlich steht das Paar vor der Herausforderung, ihre neuen Aufgaben als Pflegeeltern von gleich drei Kindern zu meistern, immer in der Hoffnung, schon bald eine richtige Familie zu werden. Eine hinreißende und berührende Geschichte, die uns zeigt, dass das Leben unvorhersehbar und unvernünftig ist."