Oscars 2020 Nominierungen

© Academy of Motion Picture Arts and Sciences

Quelle: Academy of Motion Picture Arts and Sciences

ANZEIGE

Es ist soweit. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences hat die Nominierungen für die 92. Oscars bekanntgegeben, die dieses Jahr – deutlich früher als sonst – bereits am 9. Februar, wieder einmal ohne Moderator, in Los Angeles verliehen werden. Im Gegensatz zum Vorjahr gab es bei den diesjährigen Nominierungen kaum Überraschungen, insbesondere in den großen Kategorien. Nach dem Golden Globes, den Critics' Choice Awards, den BAFTA-Nominierungen sowie den Nominierungen zahlreicher Industriegewerkschaften und -verbände ein klarer Konsens herauskristallisiert und diesem entsprechen auch die Anwärter. Natürlich zogen einige vielversprechende Kandidaten den Kürzeren, wie beispielsweise Taron Egerton für Rocketman und Christian Bale für Le Mans 66, aber das lag auch daran, dass die Konkurrenz in einigen Kategorien dieses Jahr besonders hart war.

Wie schon bei den BAFTAs, den "britischen Oscars", triumphierte Joker auch bei den Nominierungen der Academy mit insgesamt elf Nennungen – drei mehr als Christopher Nolans The Dark Knight vor elf Jahren. Nach Black Panther ist es die zweite Comicadaption, die als "Bester Film" im Rennen ist. Aber auch die üblichen Verdächtigen The Irishman, Once Upon a Time in Hollywood und 1917 haben mit jeweils zehn Nominierungen sehr gut abgeschnitten.

Unten findet Ihr die Nominierungen in allen 24 Kategorien:

Bester Film

1917
Le Mans 66 – Gegen jede Chance
The Irishman
Jojo Rabbit
Joker
Little Women
Marriage Story
Once Upon a Time in Hollywood
Parasite

Beste Regie

Bong Joon-ho (Parasite)
Sam Mendes (1917)
Todd Phillips (Joker)
Martin Scorsese (The Irishman)
Quentin Tarantino (Once Upon a Time in Hollywood)

Bester Hauptdarsteller

Antonio Banderas (Leid und Herrlichkeit)
Jonathan Pryce (Die zwei Päpste)
Leonardo DiCaprio (Once Upon a Time in Hollywood)
Adam Driver (Marriage Story)
Joaquin Phoenix (Joker)

Beste Hauptdarstellerin

Cynthia Erivo (Harriet)
Scarlett Johansson (Marriage Story)
Saoirse Ronan (Little Women)
Charlize Theron (Bombshell – Das Ende des Schweigens)
Renée Zellweger (Judy)

Bester Nebendarsteller

Tom Hanks (Der wunderbare Mr. Rogers)
Anthony Hopkins (Die zwei Päpste)
Al Pacino (The Irishman)
Joe Pesci (The Irishman)
Brad Pitt (Once Upon a Time in Hollywood)

Beste Nebendarstellerin

Laura Dern (Marriage Story)
Scarlett Johansson (Jojo Rabbit)
Kathy Bates (Richard Jewell)
Florence Pugh (Little Women)
Margot Robbie (Bombshell – Das Ende des Schweigens)

Bestes Originaldrehbuch

Noah Baumbach (Marriage Story)
Rian Johnson (Knives Out)
Bong Joon-ho & Han Jin-won (Parasite)
Quentin Tarantino (Once Upon a Time in Hollywood)
Sam Mendes & Krysty Wilson-Cairns (1917)

Bestes adaptiertes Drehbuch

Greta Gerwig (Little Women)
Anthony McCarten (Die zwei Päpste)
Todd Phillips & Scott Silver (Joker)
Taika Waititi (Jojo Rabbit)
Steve Zaillian (The Irishman)

Beste Kamera

Jarin Blaschke (Der Leuchtturm)
Roger Deakins (1917)
Rodrigo Prieto (The Irishman)
Robert Richardson (Once Upon a Time… in Hollywood)
Lawrence Sher (Joker)

Bestes Szenenbild

1917
Jojo Rabbit
Parasite
Once Upon a Time in Hollywood
The Irishman

Bester Schnitt

Le Mans 66 – Gegen jede Chance
Parasite
Joker
The Irishman
Jojo Rabbit

Beste Kostüme

Joker
Little Women
Once Upon a Time in Hollywood
The Irishman
Jojo Rabbit

Bestes Makeup & Hairstyling

Bombshell – Das Ende des Schweigens
Joker
Judy
Maleficent: Mächte der Finsternis
1917

Beste visuelle Effekte

1917
Avengers: Endgame
Star Wars – Der Aufstieg Skywalkers
The Irishman
Der König der Löwen

Bester Animationsfilm

Klaus
Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt
Ich habe meinen Körper verloren
Mister Link – Ein fellig verrücktes Abenteuer
A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando

Bester Ton

Ad Astra – Zu den Sternen
Le Mans 66 – Gegen jede Chance
Joker
Once Upon a Time in Hollywood
1917

Bester Tonschnitt

Star Wars – Der Aufstieg Skywalkers
Le Mans 66 – Gegen jede Chance
Joker
Once Upon a Time in Hollywood
1917

Bester Dokumentarfilm

American Factory
The Cave
The Edge of Democracy
For Sama
Land des Honigs

Bester Dokumentar-Kurzfilm

In the Absence
Life Overtakes Me
St. Louis Superman
Walk Run Cha Cha
Learning to Skateboard in a Warzone (If You’re a Girl)

Bester internationaler Film

Corpus Christi (Polen)
Die Wütenden – Les Misérables (Frankreich)
Leid und Herrlichkeit (Spanien)
Parasite (Südkorea)
Land des Honigs (Nordmazedonien)

Bestes Filmlied

"I Can’t Let You Throw Yourself Away" (A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando)
"(I’m Gonna) Love Me Again" (Rocketman)
"I’m Standing With You" (Breakthrough)
"Into the Unknown" (Die Eiskönigin II)
"Stand Up" (Harriet)

Beste Filmmusik

Alexandre Desplat (Little Women)
Hildur Guðnadóttir (Joker)
Randy Newman (Marriage Story)
Thomas Newman (1917)
John Williams (Star Wars – Der Aufstieg Skywalkers)

Bester animierter Kurzfilm

Dcera (Daughter)
Hair Love
Kitbull
Memorable
Sister

Bester Kurzfilm

Brotherhood
Nefta Football Club
The Neighbor’s Window
Saria
A Sister
_______________________________________________

Eine ausführliche Analyse der Gewinner, Verlierer und Überraschungen sowie eine frühe Prognose, wie die Sieger aussehen könnten, wird in einem separaten Beitrag noch folgen.

Folgende Filme haben mehr als eine Nominierung erhalten:

Joker – 11
The Irishman, 1917, Once Upon a Time in Hollywood – 10
Jojo Rabbit, Little Women, Marriage Story, Parasite – 6
Le Mans 66 – Gegen jede Chance – 4
Bombshell – Das Ende des Schweigens, Star Wars – Der Aufstieg Skywalkers, Die zwei Päpste – 3
Judy, Das Land des Honigs, Harriet, Leid und Herrlichkeit, A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando – 2