Once Upon a Time Finale

© ABC

Quellen: ABC, TVLine

Nach sieben Jahren ist es Zeit, das letzte Kapitel des ABC-Märchens zu beenden. Gemäß dieser Devise heißt auch das zweiteilige Serienfinale von "Once Upon a Time", das in den USA am 11. und 18. Mai ausgestrahlt werden wird, "Leaving Storybrooke". Viele langjährige Fans der Serie konnten diese in der aktuell laufenden finalen Staffel kaum noch wiedererkennen, denn nachdem die Hauptgeschichte um Emma (Jennifer Morrison) in der sechsten Staffel zu Ende gebracht wurde, wurde die Serie beim Versuch, frischen Wind reinzubringen, einer Generalüberholung unterzogen. Im Zuge dieser gingen die meisten Hauptdarsteller, mit der Ausnahme von Lana Parilla (Regina), Colin O’Donoghue (Hook) und Robert Carlyle (Mr. Gold). Jennifer Morrison und Emilie de Ravin (Belle) gastierten noch in jeweils einer Folge, aber ansonsten war es ein Soft-Reboot der Serie.

Doch es wäre undenkbar, "Once Upon a Time" ohne ein Wiedersehen mit den Figuren zu beenden, die die Zuschauer im Laufe der Jahre liebgewonnen haben. Deshalb wird die Serie für die letzten beiden Folgen mehr als zehn alte Bekannte zurückbringen. Besonders freuen dürfte viele, dass Jennifer Morrison sowie ihre Serieneltern Ginnifer Goodwin als Schneewittchen und Josh Dallas als Prince Charming sowie Emilie de Ravin als Belle im Finale wieder dabei sein werden. Ob sie in beiden Episoden oder nur in einer zu sehen sein werden, ist noch nicht bekannt.

Darüber hinaus wird eine ganze Riege an Nebenfiguren zurückkehren: Sean Maguire als Robin Hood, Victoria Smurfit als Cruella de Vil, JoAnna Garcia-Swisher als Meerjungfrau Arielle, Robbie Kay als hinterlistiger Peter Pan, Lee Arenberg als Grumpy, Tony Amendola als Geppetto und Keegan Tracy als Blaue Fee sind für den Serienabschluss bestätigt worden. Bereits eine Woche zuvor, in Episode 20, werden Beverley Elliot und Jared Gilmore als Granny und junger Henry Mills in Flashbacks zu sehen sein. Zudem wird Rebecca Mader, die als Hexe Zelena im Laufe der 7. Season zurückkehrte, bis zum Ende dabei bleiben.

Natürlich gibt es noch viele weitere Charaktere, die die Fans gerne wiedersehen würden, wie David Anders als Dr. Frankenstein oder Meghan Ory als Ruby. Doch man kann sich angesichts der vielen Rückkehrer nicht wirklich beklagen. Außerdem ist es gut möglich, dass die eine oder andere Überraschung noch auf uns wartet.