Links: Jake Gyllenhaal in Nightcrawler (2014) © Open Road Films
Rechts: Amy Adams in American Hustle (2013) © Sony Pictures

Quellen: Variety, The Hollywood Reporter

ANZEIGE

Ich vermute mal, es werden sich nicht viele erinnern, doch vielleicht sagt ja dem ein oder anderen der Filmtitel A Single Man noch etwas – ein Film, der vor allem durch die Oscar-nominierte Performance von Colin Firth und eine brillante Julianne Moore zu begeistern wusste, aber im allgemeinen Kontext des Filmjahres 2009 doch ziemlich schnell unterging. A Single Man war das Regiedebüt des US-amerikanischen Modedesigners Tom Ford und auch der einzige Film, den er inszeniert hat. Bis jetzt! Nun wagt sich der 53-Jährige erneut in den Regiestuhl für die Romanverfilmung Nocturnal Animals, die auf der Buchvorlage "Tony and Susan" von Austin Wright basiert.

Nun tauchten erste Castinggerüchte zum Film auf, und zwar seien Amy Adams (Her) und Jake Gyllenhaal (Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis) sehr interessiert daran, Hauptrollen in Fords Streifen zu ergattern und auch Joaquin Phoenix (Inherent Vice – Natürliche Mängel) und Aaron Taylor-Johnson (Godzilla) werden wohl gerade für die Besetzung der Hauptrollen gehandelt. Die Verhandlungen befinden sich zwar noch in einer sehr frühen Phase, doch laut Insidern ist es ziemlich wahrscheinlich, dass sich die Gerüchte auch bewahrheiten werden.

Neben der Regie wird sich Tom Ford auch um das Drehbuch kümmern sowie neben George Clooney und Grant Heslov als Produzent agieren. In Nocturnal Animals wird eine Geschichte innerhalb einer Geschichte erzählt, so dreht sich die erste Storyline des Films um eine Frau namens Susan, die von ihrem Ex-Ehemann, den sie vor 20 Jahren verlassen hat, ein Manuskript erhält und nach ihrer Meinung gefragt wird. Dabei erinnert sie sich an ihre vergangene Ehe und wird mit einigen düsteren Wahrheiten aus ihrer Vergangenheit konfrontiert, während die zweite Geschichte eben jenes Manuskript behandelt, das den Titel des Films trägt, und in dem es um einen Mann geht, der mit seiner Familie einen Ausflug macht, welcher in einem blutigen Drama endet.

Wenn es Tom Ford tatsächlich schafft, sich Amy Adams und Jake Gyllenhaal zu sichern, ist das für mich schon ein fundamentaler Grund, Nocturnal Animals sehen zu wollen. Gyllenhaal glänzt schon lange in den verschiedensten Rollen, zuletzt hätte er es auch verdient, für seinen beängstigenden Auftritt in Nightcrawler eine Oscarnominierung zu erhalten und auch der erste Trailer zum Boxer-Drama Southpaw mit ihm sieht wieder sehr stark aus. Adams, die bald für Story of Your Life vor der Kamera steht, hingegen war schon etliche Male nominiert, und das auch völlig zu Recht, konnte aber bisher noch keinen Goldjungen ihr eigen nennen; trotzdem zählt sie zu meinen liebsten Schauspielerinnen. Deshalb wird es allein wegen den beiden Schauspielern sicher einen Blick wert sein, sollten sie denn tatsächlich für den Film gewonnen werden. Wir freuen uns auf neue Infos zum Film, der voraussichtlich erst irgendwann 2017 in die Kinos kommen wird.