v.l. Colin Firth und Tom Ford am Set von A Single Man (2009) © Senator/Central

Quelle: The Hollywood Reporter

ANZEIGE

Tom Fords zweite Regiearbeit Nocturnal Animals hat Universal und Focus als Produktionsstudios für sich gewonnen. Der Modedesigner hat sein Projekt auf den Filmfestspielen in Cannes beworben und den Studios seine Vision verdeutlicht. Doch das ist noch nicht alles: Quellen schätzen den Kaufpreis des Films auf 20 Millionen US-Dollar. Dies wäre der bisher teuerste Verkauf auf dem diesjährigen Festival und einer der größten Deals in der Geschichte der Veranstaltung. Vor einem Jahr bezahlte Paramount zuletzt 20 Millionen Dollar für den Film Story of Your Life in dem eine Forscherin, gespielt von Amy Adams (Her), Kontakt mit Außerirdischen aufnehmen soll.

Und nicht nur die 20 Millionen haben die beiden Filme gemein, nein, Amy Adams soll neben Jake Gyllenhaal nämlich auch eine Hauptrolle in Nocturnal Animals spielen. Der Thriller, der auf dem Roman "Tony und Susan" der Schriftstellerin Austin Wright basiert, wird erst die zweite Regiearbeit von Tom Ford sein, dessen Debütfilm A Single Man aus dem Jahr 2009 Hauptdarsteller Colin Firth eine Oscarnominierung einbrachte. Auch das Drehbuch stammt aus Fords Feder und hört sich vielversprechend an:

Der Film erzählt eine Geschichte in einer Geschichte. Der erste Teil folgt einer Frau namens Susan (Amy Adams), die ein Manuskript zu einem Roman von ihrem ehemaligen Ehemann (Jake Gyllenhaal) erhält, den sie vor 20 Jahren verlassen hat. Er fragt sie nach ihrer Meinung, und sie findet sich dabei wieder, wie sie ihre Vergangenheit und ihre Ehe erneut rekapituliert sowie sich einiger düsterer Tatsachen über sich selbst bewusst wird. Gleichzeitig wird die Geschichte innerhalb des Manuskripts mit dem Titel Nocturnal Animals erzählt. Sie handelt von einem Mann, der mit seiner Familie in den Urlaub fährt, doch die Reise endet gewaltsam und tödlich.

Tom Ford will Nocturnal Animals unbedingt noch 2016 herausbringen, doch vorher ist natürlich noch einiges an Arbeit zu erledigen. Ich freue mich schon sehr auf den Film und hoffe das Ford wie schon in A Single Man auch hier wieder richtig starke Leistungen aus seinen Darstellern hervorkitzeln kann. Bei Jake Gyllenhaal (Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis) und Amy Adams sind diese ja meist sowieso schon vorprogrammiert.