Miles Teller Not Without Hope

Miles Teller in Thank You for Your Service © 2017 Universal Pictures

Quelle: The Hollywood Reporter

Nachdem er in No Way Out – Gegen die Flammen (OT: Only the Brave) todbringenden Waldbränden trotzte, wird Miles Teller in einer weiteren Verfilmung einer tragischen wahren Geschichte die Hauptrolle spielen. Im Survival-Film Not Without Hope, basierend auf dem gleichnamigen Tatsachenbuch, wird er den einzigen Überlebenden eines Bootsunglücks spielen.

Teller spielt Nick Schuyler, der 2009 gemeinsam mit seinem besten Freund Will Bleakley und NFL-Spielern Marquis Cooper und Corey Smith auf einen Angelausflug in den Golf von Mexiko herausgefahren ist. Als jedoch ein Sturm aufgezogen ist, kenterte ihr Boot beim fehlerhaften Versuch, den festklemmenden Anker zu befreien. Während der Sturm die Rettungskräfte verlangsamte, mussten die vier im eiskalten Wasser, 70 Meilen von der Küste entfernt, ums Überleben kämpfen. Nach 46 Stunden wurde Schuyler gerettet, seine Freunde starben als Unterkühlung. Klingt also nach einem wirklich dramatischen, emotionalen Stoff mit guter Gelegenheit für Teller, sein Talent wieder unter Beweis zu stellen. Demnächst wird er erst einmal neben Tom Cruise im Top-Gun-Sequel zu sehen sein.

Stigmata-Regisseur Rupert Wainwright wird den Film inszenieren. Es wird seine erste Regiearbeit seit dem furchtbaren The-Fog-Remake von 2005 sein. Ja, ich würde vermutlich auch 15 Jahre brauchen, um mich von dem Film zu erholen.

Ursprünglich wurde der Film 2014 mit Dwayne Johnson in der Rolle von Schuyler angekündigt, doch aus der Version ist nichts geworden. Miles Teller ist natürlich aufgrund seiner frappierenden Ähnlichkeit mit Johnson eine naheliegende Wahl für die neue Besetzung der Hauptrolle.