Quelle: Lux Vide

Leonardo Da Vinci ist vielleicht der berühmteste Universalgelehrte aller Zeiten und obwohl nur etwa 15 seiner Gemälde bis in die heutige Zeit überlebt haben, gilt er auch als einer der besten Maler der Weltgeschichte.

Kein Wunder, dass diesem sagenumwobenen Genie bereits zahlreiche Filme und Serien gewidmet wurden, von denen die meisten Da Vinci in der Blüte seiner Jugend zeigten. Darunter gab es u. a. die BBC-Serie "Leonardo" über Da Vinci als Teenager und die reißerische Starz-Serie "Da Vinci’s Demons", die gelegentlich ins Phantastische abgeglitten ist.

Anlässlich des 500. Todestags von Da Vinci wurde nun eine weitere Serie über die prägenden Jahre des Künstlers produziert. Unter dem Titel "Leonardo" entstand die achtteilige internationale Co-Produktion zwischen Sony Pictures Television und den italienischen Firmen Lux Video und RAI Fiction mit "Poldark"-Star Aidan Turner als Da  Vinci. Gedreht wurde die Serie letztes Jahr in Rom. Jetzt wurde der erste Teaser veröffentlicht, der einen Blick auf Turner als Da Vinci wirft:

In "Leonardo" wird es neben Da Vincis Entwicklung als Künstler aber auch um einen Mordfall gehen, in dem er verdächtigt wird. Ohne Krimi-Elemente, um die Zuschauer zu fesseln, ging es diesmal wohl auch nicht. Freddie Highmore ("The Good Doctor"), der die Serie mitproduziert, spielt Stefano Giraldi, einen fiktiven Ordnungshüter aus Mailand, der in dem zentralen Mordfall der Serie ermittelt und Da Vinci im Visier hat. Giancarlo Giannini (Hannibal) spielt Leonardos Lehrmeister Andrea del Verrocchio. Die junge italienische Schauspielerin Matilda De Angelis ("The Undoing") verkörpert Caterina da Cremona, eine mailändische Adlige, Leonardos engste Freundin und seine mysteriöse Muse.

Die Serie stammt von Frank Spotnitz, der bereits mit "Die Medici" eine Serie über die Renaissance-Epoche in Italien produziert hat. Er wirkte außerdem als Produzent und Autor an "Akte X" mit und war der Schöpfer von Amazons "The Man in the High Castle". Dan Percival ("The Man in the High Castle") führte bei sechs der acht "Leonardo"-Folgen Regie, der italienische Regisseur Alexis Cahill ("Don Matteo") inszenierte die anderen zwei.

Wann und wo "Leonardo" ausgestrahlt werden wird, steht noch nicht fest.