Manifest Magnum Reboot Quoten

Quelle: TVByTheNumbers

Nach dem heftigen Zuschauerrückgang in der zweiten Woche hat sich das "Magnum"-Reboot in Woche 3 ein wenig erholt und blieb auf einem stabilen Niveau. Die Episode erreichte 6,1 Millionen Zuschauer insgesamt und wieder 900,000 in der werberelevanten Zielgruppe 18-49. Auch "Bull" war im Anschluss stabil und erreichte 6,5 Millionen Gesamtzuschauer sowie 800,000 in der Zielgruppe. Jedoch lag die Folge 42% unter dem Vorjahr.

Im Vorprogramm erreichte "The Neighborhood" 6,4 Millionen Zuschauer insgesamt und 1,1 Millionen in der Zielgruppe. Gegenüber dem Serienstart in der Vorwoche gab die Sitcom um 21% bzw. 15% nach. "Happy Together" baute 18% ab und erreichte 4,9 Millionen Zuschauer. Auf die Zielgruppe entfielen davon 900,000, 10% weniger als in der Vorwoche

Bei NBC befand sich "Manifest" wieder im freien Fall. Die Mysteryserie sank um 12% auf 7,5 Millionen Zuschauer. In der relevanten Zielgruppe 18-49 ging es um 11% runter auf 1,6 Millionen.

"The Resident" war mit 4,9 Millionen Zuschauern, davon eine Million in der Zielgruppe 18-49, sehr stabil. "9-1-1" war nach Gesamtzuschauern mit 5,9 Millionen fast unverändert, fiel jedoch um 7% in der Zielgruppe auf 1,4 Millionen 18- bis 49-Jährige.

"The Good Doctor" bescherte ABC mit 7,5 Millionen Zuschauer insgesamt und 1,2 Millionen in der Zielgruppe (+9%) sehr ordentliche Quoten.