King of the Hill Revival

© Fox Broadcasting Co.

Quelle: Reddit

US-Sender FOX ist die Heimat von drei der erfolgreichsten erwachsenen Animationsserien unserer Zeit. "Die Simpsons" strahlt aktuell ihre 32. Staffel aus, "Family Guy" befindet sich im 19. Jahr, und "Bob’s Burgers" ist mit der 11. Staffel dran. Diese Serien genießen nicht nur in den USA Kultstatus, sondern sind weltweite Erfolge.

Eine frühere FOX-Zeichentrickserie konnte hingegen trotz ihres großen Erfolgs in ihrem Heimatland bei uns nie Fuß fassen. "King of the Hill", die gemeinsame Schöpfung von Mike Judge ("Beavis und Butt-Head") und Greg Daniels ("The Office") lief von 1997 bis 2009 13 Jahre lang bei FOX, strahlte 259 Folgen aus, gewann einen Emmy als "Beste Animationsserie", und war zeitweise mit mehr als 10 Millionen Zuschauern pro Folge eine der erfolgreichsten Zeichentrickserien im US-Fernsehen. Bei uns lief die Serie jedoch nur sporadisch mal bei MTV, mal bei RTL 2, und mal bei Comedy Central. Lediglich die ersten fünf Staffeln wurden ins Deutsche synchronisiert und seit 2010 war sie gar nicht mehr bei uns im Fernsehen zu sehen.

Man kann darüber spekulieren, weshalb die Serie bei uns so untergegangen ist, es könnte jedoch daran gelegen haben, dass sie im Gegensatz zu den eingangs genannten Serien ihren Humor nicht aus popkulturellen Referenzen und überhöhten, surrealen Situationen bezogen hat, sondern ein bodenständiges Abbild einer durchschnittlichen Mittelstandsfamilie aus einer fiktiven texanischen Stadt war. Damit traf sie in den USA den Nerv den Zuschauer, interessierte bei uns aber keinen.

Trotz guter Quoten wurde "King of the Hill" von FOX nach 13 Staffeln etwas überraschend beendet, aber immerhin mit einem echten Finale verabschiedet. Seit ihrem Ende ist der Zuspruch für die Serie immer weiter gewachsen und die Frage nach einem Revival kam immer wieder auf. Jetzt hat ausführender Produzent und Autor Brent Forrester bei einer Fragerunde auf Reddit bestätigt, dass sich Judge und Daniels in "heißen Verhandlungen" über die Rückkehr von "King of the Hill" befinden und wir es ausgerechnet der Trump-Ära zu verdanken haben: (aus dem Englischen)

Ich bin sicher, dass Greg Daniels und Mike Judge mich dafür umbringen werden, dass ich es verrate, aber… Scheiße, ja! Sie befinden sich in heißen Verhandlungen, "King of the Hill" zurückzubringen. Die Trump-Regierung hat es plötzlich wieder sehr relevant gemacht. Die Charaktere sind 15 Jahre älter. Das Projekt ist sooooo gut. Okay, ich habe zu viel gesagt.

Wie "Die Simpsons", gehören die Rechte an "King of the Hill" nach dem Aufkauf von Fox ebenfalls Disney. Eine offizielle Ankündigung des Revivals steht noch aus.

"King of the Hill" ist nicht die einzige animierte Comedyserie von Mike Judge, die demnächst zurückkehren soll. Bereits offiziell bestellt ist ein neues Revival seiner Kultserie "Beavis und Butt-Head".