Kevin Hart Oscars Moderator

Kevin Hart in Kevin Hart: What Now? © 2016 Universal Pictures

Quelle: Kevin Hart Twitter

Das dauerte nicht lange. Nur zwei Tage nachdem er als Moderator der 91. Oscarverleihung angekündigt wurde, trat US-Comedian Kevin Hart heute von diesen Posten zurück inmitten einer Kontroverse, die um seine alten homophoben Tweets entfachte.

Sehr schnell nach Harts Ernennung als Oscar-Moderator holte seine Vergangenheit ihn ein. Auch wenn er die Tweets daraufhin schnell löschte, ist es das Internet und das Internet vergisst nie. Anstatt sich dann für seine Bemerkungen zu entschuldigen, erklärte Hart einfach, dass er heute ein anderer Mensch sei als vor 7-9 Jahren, als er die Bemerkungen schrieb, und dass Leute nicht so negativ sein sollten. Tja, das kam nicht gut an.

Die Kontroverse ging an der Academy auch nicht vorbei. James Gunn wurde als Guardians-of-the-Galaxy-Vol.-3-Regisseur von Disney gefeuert, nachdem seine zehn Jahre alten Tweets mit pädophilen Witzen aufgetaucht sind. Disney gehört auch der Sender ABC, der die Oscars überträgt.

Kevin Hart erklärte vor einigen Stunden über Twitter, er habe einen Anruf von der Academy erhalten, der ihn vor die Wahl stellte, sich zu entschuldigen oder die Position aufzugeben. Hart entschied sich gegen die Entschuldigung, mit der Begründung, er habe dies schon in Vergangenheit getan und der Mann von heute habe nichts mit dem Mann von damals zu tun. Wenige Stunden später machte Hart es dann offiziell und trat als Oscar-Moderator zurück – diesmal tatsächlich samt Entschuldigung an die LGBTQ-Community (vielleicht hat ihn sein Agent endlich das Hirn gewaschen?).

Im Prinzip hat Hart die Situation vor seinem Rücktritt so schlecht gehandhabt, wie er nur konnte. Angesichts meiner geringen Begeisterung für sein komödiantisches Können, werde ich ihm als Oscar-Moderator ganz sicher nicht nachweinen. Jetzt muss die Academy jedoch ganz schnell Ersatz finden, die Oscars sind nämlich schon am 24. Februar. Vielleicht hat Christopher Plummer ja Zeit.

Falls Ihr Euch wundert, was Kevin Hart vor all den Jahren über Twitter geschrieben hat, hier eine Auswahl: