Janette Oke Die Coal Valley Saga Staffel 9

Erin Krakow und Chris McNally in "Janette Oke: Die Coal Valley Saga" ©2021 Crown Media United States

Quelle: Hallmark Channel

Manche Serien werden still und heimlich zu großen Hits mit einer stets wachsenden loyalen Fangemeinde, ohne dass es großen Hype um sie in den Medien gibt. Eine solche Serie ist definitiv die kanadisch-US-amerikanische Co-Produktion "Janette Oke: Die Coal Valley Saga", im Original "When Calls the Heart", die nächstes Jahr beim US-amerikanischen heile-Welt-Fernsehsender Hallmark Channel in die neunte Runde gehen wird. Die Verlängerung um eine 9. Staffel wurde von Hauptdarstellerin Erin Krakow unmittelbar im Anschluss an die Ausstrahlung des achten Staffelfinales in einem kurzen Video angekündigt:

Hallmark hat auch wirklich jeden Grund die Serie weiter zu produzieren. Die achte Staffel, die dieses Jahr von Februar bis Mai ausgestrahlt wurde, erzielte im Schnitt die höchsten Zuschauerzahlen der Serie bisher und das Staffelfinale erreichte mit knapp 2,8 Millionen Zuschauern die höchste Quote für eine reguläre Episode, Weihnachts-Sonderfolgen ausgenommen. Aufgrund der Corona-Pandemie gab es letztes Jahr kein Weihnachtsspecial, dafür wurden die Fans mit der längsten Staffel der Serie seit der ersten entschädigt. Hallmark bestellte zwei zusätzliche Folgen nach, sodass Staffel 8 insgesamt 12 Episoden umfasste. Staffeln 2 bis 7 zählten mal sieben, mal neun und mal zehn Folgen. Ob es dieses Jahr wieder eine Weihnachts-Episode geben wird, ist noch nicht bekannt, ich gehe aber davon aus, da sich die Produktion inzwischen normalisiert hat.

"Janette Oke: Die Coal Valley Saga" ist ein wirklich überraschender Hit für den Hallmark Channel geworden, mit Fans, die sich (nach dem Originaltitel) "Hearties" nennen und sogar jährlich in Vancouver eine Convention mit dem Namen Hearties Family Reunion veranstalten, die letztes Jahr wegen Corona ebenfalls entfallen musste. Ein Grund für den Erfolg der Serie ist ihre große Beliebtheit bei christlichen Zuschauern, einer zentralen Zielgruppe des Hallmark Channel. Die kanadische Schriftstellerin Janette Oke hae ihren Glauben in die Romanvorlagen zur Serie einfließen lassen, und davon blieb die Serie auch nicht unberührt. Es ist auch kein Zufall, dass Bibel TV die ersten fünf Staffel hierzulande ausgestrahlt hat. Bei Netflix gibt es bisher die ersten sechs Staffeln im Stream zu sehen.

Erin Krakow verkörpert in der Serie die junge Lererin Elizabeth Thatcher, die im Jahr 1910 in Kanada aus der Großstadt in das kleine Bergarbeiter-Städtchen Coal Valley zieht und sich dort zunächst an das Leben in der Provinz gewöhnen muss. Sie findet in Coal Valley jedoch nicht nur ihre Unabhängigkeit und neuen Sinn für ihr Leben, sondern auch die Liebe. Eine Hauptrolle spielte in den ersten sechs Staffeln auch "Full House"-Darstellerin Lori Loughlin, die jedoch nach ihrer Beteiligung am 2019 aufgeflogenen Bestechungsskandal um Zulassungen zu US-Universitäten entlassen wurde.