Daniel Wu in "Into the Badlands" © 2019 AMC

Quelle: AMC

ANZEIGE

Die längste Staffel von "Into the Badlands" soll nun auch ihre letzte werden. Ihr Heimatsender AMC hat bekanntgegeben, dass die Serie mit der bald anstehenden zweiten Hälfte der dritten Staffel enden wird. Die wilde Mischung aus Western, Science-Fiction und Martial Arts lief im November 2015 mit großem Erfolg bei AMC an, wobei die Serie anfangs sehr davon profitierte, im Anschluss an "The Walking Dead" ausgestrahlt worden zu sein. Die erste Season enthielt nur sechs Folgen, die zweite bereits zehn und für die dritte wurden 16 Episoden bestellt. Diese wurden jedoch in zwei Hälften aufgeteilt. Die ersten acht liefen letztes Jahr. Ab dem 24. März werden von AMC die verbleibenden acht gezeigt werden und die Geschichte von Sunny (Daniel Wu) und M.K. (Aramis Knight) abschließen.

In den finalen "Into the Badlands"-Episoden warnt der gefangen gehaltene Bajie (Nick Frost) Sunny, dass man Pilgrim (Babou Ceesay) nicht trauen kann. Da jedoch das Leben seines Sohnes davon abhängt, kämpft Sunny mit der Entscheidung, Pilgrim zu helfen. Derweil ist M.K. vom Rachegedanken besessen, nachdem er erfahren hat, dass Sunny seine Mutter ermordet hat. Vom Master (Chipo Chung) entführt, muss die Witwe ihre Vergangenheit konfrontiert. Moon (Sherman Augustus) eilt Lydia (Orla Brady) zur Rettung, nachdem sie ihr Leben für ihn auf dem Schlachtfeld riskiert hat. Letztlich soll das Serienfinale in der Mutter aller Schlachten gipfeln.

Einen ersten Ausschnitt aus den neuen Folgen, der einen Kampf zwischen der Witwe und dem Master zeigt, könnt Ihr unten sehen:

Hierzulande ist "Into the Badlands" bei Amazon Prime Video zu sehen. Dort könnt Ihr auch die bisherigen 24 Folgen nacholen.