Humans Teaser

Quellen: AMC, JoBlo

Am Sonntag wurde in den USA auf AMC das Finale der fünften "The Walking Dead"-Staffel ausgestrahlt und natürlich stellte die Folge mit fast 16 Millionen Zuschauern wieder einen neuen Serienrekord auf, was Staffelabschlüsse angeht. Selbstverständlich nutzte AMC die Ausstrahlung des Quotengiganten dazu, mittels kurzer Teaser den Zuschauern einige der neuen Serien vorzustellen, die im Sommer bzw. im Herbst auf dem immer erfolgreicher werdenden Kabelsender anlaufen werden. Zwei dieser neuen Serien sind "Humans" und "Into the Badlands" und wir haben beide Teaser für Euch unten bereitgestellt.

ANEZIGE

"Humans" ist ein US-amerikanisch-britisches Remake der gefeierten schwedischen Sci-Fi-Serie "Real Humans", die in einer parallelen Realität spielt, in der menschenähnliche Roboter, genannt Hubots, den Menschen dienen und den Alltag erleichtern. Doch es gibt in der Gesellschaft eine radikale Gegenbewegung, die in den Hubots eine Gefahr für die Menschheit sieht und mit harten Bandagen gegen die Hubots und Hubot-Befürworter vorgeht. Zugleich existiert aber auch eine kleine Gruppe von Androiden, die Bewusstsein und freien Willen erlangt haben, und einige von ihnen schmieden tatsächlich finstere Pläne, während andere einfach nur als Teil der Gesellschaft frei koexistieren wollen. Die schwedische Serie, von der bislang zwei Staffeln produziert wurden, ist ein Geniestreich und jedem Liebhaber von intelligenter Science-Fiction zu empfehlen. Dem Remake stehe ich hingegen skeptisch gegenüber, denn bislang scheint es sich um eine ziemlich genaue Kopie der Vorlage zu handeln. So wurden die meisten Figurennamen übernommen und auch der Haupt-Android ist im Remake wieder eine Asiatin (Gemma Chan), was zeigt, dass die Serie wirklich kaum von der Vorlage abweichen möchte. Nur heißen die Roboter hier nicht mehr Hubots, sondern Synths, doch der Fokus liegt abermals auf einer Vorstadtfamilie, die einen Androiden zum Teil von ihrem Haushalt macht.

Für die Serie, die ursprünglich von Xbox Entertainment mitproduziert werden sollte, bis Xbox die Seriensparte des Unternehmen geschlossen hab, spricht die Besetzung des Oscarpreisträgers William Hurt, die Beteiligung des tollen Neil Maskell (der mich als psychopathischer Killer in "Utopia" schwer beeindruckt hat) und die Tatsache, dass die Serie von AMC co-produziert wird und ich dem Sender ein gewisses Maß an Qualitätssicherung unterstelle. Nichtsdestotrotz stellt sich bei mir keine Vorfreude auf die "Humans" ein, deren erste Staffel im Sommer anlaufen soll. Viel lieber wäre mir eine dritte Staffel von "Real Humans", doch ob diese kommen wird, ist immer noch unbekannt.

Deutlich neugieriger macht mich da schon "Into the Badlands" (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Horrorwestern aus dem Jahre 1991…okay, vielleicht nicht sehr wahrscheinlich), die bis vor Kurzem einfach nur "Badlands" hieß – nicht zuletzt wegen des Martial-Arts-Stars Daniel Wu, der darin den skrupellosen, tödlichen Krieger namens Sunny spielt, der sich gemeinsam mit einem Jungen auf ein Reise durch ein gefährliches, von feudalen Baronen regiertes Land aufmacht, um Erleuchtung zu finden. Die Geschichte beruht (sehr) lose auf dem chinesischen Literaturklassiker “Die Reise nach Westen”. Die "Smallville"-Macher Al Gough und Miles Millar produzieren die Serie und David Dobkin (Der Richter) führt Regie. An Wus Seite spielen hier Sarah Bolger (The Lazarus Effect), Emily Beecham ("The Village"), Orla Brady ("The Cop – Crime Scene Paris") und der relative Newcomer Oliver Stark mit. Da die Dreharbeiten entweder nur vor Kurzem oder noch gar nicht begonnen haben, bekommen wir auch kaum etwas von der eigentlichen Serie im Teaser zu sehen, sondern einfach ein Bild von Daniel Wu als Badass mit Schwert. Reicht, um bei mir die Vorfreude zu schüren! Ins Fernsehen kommt "Into the Badlands" voraussichtlich im Herbst 2015. Die erste Staffel umfasst sechs einstündige Episoden.

Freut Ihr Euch auf eine der beiden Serien?