In 80 Tagen um die Welt David Tennant

David Tennant in "Camping" © 2018 HBO

Quelle: Deadline

Seit seinem internationalen Durchbruch als 10. Doktor in der Sci-Fi-Kultserie "Doctor Who" ist David Tennant zu einem der umtriebigsten britischen Schauspieler im Seriengeschäft geworden. Nicht dass ich mich darüber beklagen würde, denn der Schotte ist extrem wandelbar, was er in zahlreichen Rollen in den letzten Jahren bewiesen hat. Ob als widerwärtiger, willenssteuernder Serienvergewaltiger in "Jessica Jones", Jennifer Garners frustrierter Ehemann in "Camping", mürrischer Mordermittler in "Broadchurch", Alkoholiker in "There She Goes" oder vergnügter Dämon Crowley in Amazons "Good Omens", Tennant hat alleine in den letzten vier Jahren sehr viele Facetten seines Talents unter Beweis gestellt.

Eine weitere, vielleicht der des Doktors noch ähnlichste wird demnächst in einer neuen Miniserien-Adaption von Jules Vernes Abenteuerroman-Klassikers "In 80 Tagen um die Welt" gefordert werden. Der 1873 veröffentlichte Roman über den pedantischen, exzentrischen britischen Gentleman Phileas Fogg, der eine Wette eingeht, dass er in 80 Tagen die Welt umrunden kann, wurde in den letzten 100 Jahren mehrfach fürs Kino und Fernsehen adaptiert. Die bekannteste Verfilmung aus dem Jahr 1956 mit David Niven als Fogg wurde sogar mit fünf Oscars ausgezeichnet, darunter als "Bester Film". Im Fernsehen spielte Pierce Brosnan Phileas Fogg vor 30 Jahren in einer dreiteiligen Miniserie von NBC. Zuletzt wurde der Roman (sehr lose) von Disney 2004 adaptiert, mit Steve Coogan (Philomena) als Fogg und Jackie Chan als sein treuer Diener Passepartout. Der Film floppte jedoch an den Kinokassen.

"In 80 Tagen um die Welt" bzw. "Around the World in 80 Days", wie die Miniserie im Original heißen wird, wird aus acht Folgen bestehen. Der französische Rising Star Ibrahim Koma verkörpert Passepartout, was ihn zu einem der wenigen tatsächlichen französischen Darstellern macht, die die Rolle gespielt haben. Die deutsche Schauspielerin Leonie Bensch (Das weiße Band) spielt die aufstrebende Journalistin Abigail Fix, die das Duo auf ihrem Abenteuer begleitet. Diese Figur ist ganz neu und ist nicht in Vernes Vorlage enthalten.

Steve Barron, der Regisseur des Teenage-Mutant-Ninja-Turtles-Originals von 1990, wird die meisten der acht Folgen inszenieren, Charles Beeson ("The Mentalist") übernimmt die übrigen. Ashley Pharoah ("Life on Mars") und Caleb Ranson ("Child of Mine") schrieben die Drehbücher. Die Dreharbeiten werden voraussichtlich im Februar 2020 in Südafrika und Rumänien beginnen. Die Ausstrahlung ist für Ende 2020 geplant. BBC wird die Miniserie in Großbritannien zeigen, die deutschen Ausstrahlungsrechte holte sich das ZDF.

Habt Ihr Interesse an einer neuen "In 80 Tagen um die Welt"-Adaption mit Tennant?