Idris Elba John Cena

Links: John Cena in Bumblebee © 2018 Paramount Pictures
Rechts: Idris Elba in Fast & Furious: Hobbs & Shaw © 2019 Universal Pictures

Quelle: Deadline

Letztes Jahr spielte Idris Elba den Bösewicht (bzw. "schwarzen Superman") in Fast & Furious: Hobbs & Shaw, und nächstes Jahr wird John Cena den Antagonisten und Vin Diesels Filmbruder in Fast & Furious 9 verkörpern. Demnächst sollen die beiden jedoch einen eigenen Buddy-Actionfilm bekommen, in dem sie die Guten spielen werden. Das Projekt heißt Heads of State, wird von Amazon Studios produziert und als ein Actionfilm im Stil der Neunziger beschrieben, eine Mischung aus Air Force One und Hobbs & Shaw. Das dürfte bereits Musik in den Ohren vieler Actionfans sein. Genaue Details zur Handlung liegen noch nicht vor, außer dass Elbas und Cenas Charaktere in dem Film als ungleiches Paar in einer gefährliche Situation zusammenarbeiten müssen.

Das Drehbuch zu Heads of State schrieb der Newcomer Harrison Query. Dass Elba und Cena die Hauptrollen übernehmen sollen, liegt an ihrer kommenden Zusammenarbeit in James Gunns Comicverfilmung The Suicide Squad. Deren Produzent Peter Safran war von der Chemie zwischen Elba und Cena am Set so begeistert, dass er die beiden unbedingt für ein gemeinsames Projekt wieder zusammenbringen wollte. Dafür bot sich Heads of State an. Nachdem Amazon die Idee für dne Film vorgetragen wurde, schlug das Studio sofort zu.

Einen Regisseur hat Heads of State noch nicht. Es ist auch unklar, wann der Film gedreht werden wird. Gerade Idris Elba hat einen sehr vollen Terminkalender. Aktuell steht er für den Netflix-Western The Harder They Fall vor der Kamera, im Anschluss soll er mit Mad-Max-Regisseur den mysteriösen Film Three Thousand Years of Longing drehen, und die Rückkehr von Elba als DCI John Luther steht ebenfalls im Raum.