Ice Age Nachts im Museum Serie

Links: Gregs Tagebuch (2010) © 20th Century Fox
Mitte: Ice Age (2002) © 20th Century Fox
Rechts: Nachts im Museum (2006) © 20th Century Fox

Quelle: Wall Street Journal

Nächstes Jahr um diese Zeit wird 20th Century Fox, wie wir es kennen, höchstwahrscheinlich nicht mehr geben. Eins der großen sechs Filmstudios Hollywoods, das in der aktuellen Form bereits seit über 80 Jahren besteht, wird mitsamt der restlichen Firmen und Unternehmen von 21st Century Fox von Disney für schlappe 71,3 Milliarden US-Dollar geschluckt werden. Das Kartellamt des Justizministeriums erteilte dem Kauf bereits im Juni grünes Licht und es wird nicht lange dauern, bis die Fantastic Four und X-Men unter Marvels Obhut zurückkehren und die Simpsons und Family Guy zu Disney-Figuren werden.

Laut einem aktuellen Bericht wird Disney alle zu dem Zeitpunkt der Übernahme fertiggestellten oder sich in Produktion befindenden Filme von Fox regulär veröffentlichen. Wie es jedoch mit den Projekten in der Planungsphase aussieht, bleibt offen.

Trotz dieser unsicheren Zukunft muss das Geschäft bei Fox für den Moment weitergehen. Business as usual. Das bedeutet, dass neue Projekte entwickelt werden, von denen man nicht mit Sicherheit sagen kann, ob sie bei Disney überleben werden.

Drei dieser Projekte wurden von der Fox-Chefin Stacey Snider als Serienadaptionen von drei erfolgreichen Franchises des Studios enthüllt. Offenbar arbeitet Fox aktuell an Serien zu den Familienfilmreihen Gregs Tagebuch, Ice Age und Nachts im Museum. Alle drei Franchises brachten dem Studio viel Kohle an den Kinokassen ein, doch die jeweils letzten Teile der Reihen zeigten bereits Ermüdungserscheinungen und Einnahmenrückgänge. Insgesamt wurden bislang vier Gregs-Tagebuch-Filme, fünf Ice-Age-Abenteuer und drei Nachts-im-Museum-Teile produziert. Gerade Ice Age ist in Nordamerika in der Popularität deutlich gesunken, bleibt aber international ein profitables Franchise. Da das allgemeine Interesse an den Reihen offensichtlich gesunken ist, macht Fox den in heutiger Zeit üblichen Schritt in einem solchen Fall, und versucht, die Franchises ins Fernsehen zu verfrachten.

Ob es sich bei Nachts im Museum und Gregs Tagebuch um Real- oder Animationsserien handeln soll, wurde im dazugehörigen Artikel nicht geklärt. Überhaupt befinden sich alle drei Projekte noch in einem sehr frühen Stadium und könnten nach der Übernahme durch Disney kurzerhand eingestampft werden. Allerdings würden alle drei eigentlich ganz gut in Disneys Programm passen. Disney hat in Vergangenheit einige eigene Kinohits durch Zeichentrickserien ergänzt.

Hättet Ihr Interesse an einer Serienadaption von einer der drei Reihen?