Haunted Mansion Film

© Walt Disney Studios

Quelle: The Hollywood Reporter

140 Millionen US-Dollar in einen Piratenfilm zu investieren, ein Genre, das seit Die Piratenbraut als Kassengift galt, ohne einen damals wirklich bewährten Kassenmagneten in der Hauptrolle und ausgerechnet mit einer Disneyland-Themenfahrt als Inspiration für die Geschichte – all das klang wirklich nicht nach einer wirtschaftlich sinnvollen Idee, und bevor Fluch der Karibik 2003 in die Kinos kam, prophezeiten viele einen schnell vergessenen Kassenflop. Wie wir heute wissen, lagen sie sehr weit daneben. Der Film legte den Grundstein für eins der erfolgreichsten Franchises der letzten 20 Jahre und machte Johnny Depp eine Zeitlang zum größten Star der Welt.

Im selben Jahr kam im Herbst eine weitere Filmadaption einer Disneyland-Attraktion in die Kinos, der jedoch deutlich geringerer Erfolg beschert war. Eddie Murphy spielte die Hauptrolle in Die Geistevilla, der Verfilmung der Spukhaus-Attraktion The Haunted Mansion vom Der-König-der-Löwen-Regisseur Rob Minkoff. Der Film erhielt vernichtende Kritiken und floppte an den Kinokassen.

So schnell gibt Disney Ideen mit Erfolgspotenzial jedoch nicht dauerhaft auf. Siebzehn Jahre nach dem ersten Versuch wurde Katie Dippold verpflichtet, um das Drehbuch zu einem neuen The-Haunted-Mansion-Film zu schreiben. Dippold hat zuvor die Drehbücher zum Kinohit Taffe Mädels und zum Ghostbusters-Reboot geschrieben. Wie Die Geistervilla, soll es sich dabei wieder um einen Real- und keinen Animationsfilm handeln. Es ist nicht Disneys erster Anlauf einer Neuadaption. Zuvor war Guillermo del Toro als Co-Autor des neuen Films im Gespräch. Die Herausforderung der Verfilmung ist es, auf dem schmalen Grat zwischen echtem Grusel und familienfreundlicher Komödie zu wandeln. Dan Lin und Jonathan Eirich, die beiden Produzenten hinter Disneys Aladdin-Realverfilmung, werden den neuen Film produzieren, der noch keinen Regisseur hat.

Die nächste Disneyland-Attraktion-Verfilmung, die in die Kinos kommt, ist übrigens der Abenteuerfilm Jungle Cruise mit Dwayne Johnson und Emily Blunt, der wegen Corona ins nächste Jahr verschoben wurde.