Happy Deathday 2 Start

© 2017 Universal Pictures

Quellen: Universal Pictures, Jason Blum Twitter

ANZEIGE

Happy Deathday war vielleicht nicht der beste, aber sicherlich der kurzweiligste Horrorfilm des letzten Jahres. Nachdem Edge of Tomorrow die Zeitschleifen-Prämisse von …und täglich grüßt das Murmeltier ins Sci-Fi-Setting verpflanzte und der hierzulande unsäglich lang betitelte Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei daraus ein Highschool-Drama gemacht hat, ist Happy Deathday ein knackiger Slasher mit Zeitschleifen-Twist geworden. Darin wird die sorglose Studentin Tree (Jessica Rothe) an ihrem Geburtstag von einem maskierten Killer ermordet und darf ihren Todestag immer wieder aufs Neue erleben. Viele Genrefans reagierten allergisch auf die FSK-12-Freigabe des Films, doch Happy Deathday kommt auch ohne explizite Gewaltdarstellungen gut aus und besticht vor allem durch seine tolle Hauptdarstellerin, die die Wandlung von einer unsympathischen Zicke zu einer coolen Heldin überzeugend vollbringt.

Happy Deathday kostete knapp unter $5 Millionen und spielte weltweit fast $123 Millionen ein. Das kann natürlich nur eins bedeuten – ein Sequel! Darum hat sich Produktionsfirma Blumhouse auch nicht lange bitten lassen. Im Mai begannen die Dreharbeiten zu Happy Deathday 2, wieder unter der Regie von Christopher Landon und mit Jessica Rothe und Israel Broussard in den Hauptrollen. Auch Ruby Modine, deren Figur Lori im ersten Film als Killerin enthüllt wurde, kehrt wieder zurück. Neu dabei sind Suraj Sharma (Life of Pi) und Sarah Yarkin ("American Horror Story"), die befreundete Wissenschafts-Geeks Samar Ghosh und Dre Morgan spielen.

Im August verriet Produzent Jason Blum über Twitter, dass Happy Deathday 2 nicht nur schon abgedreht sei, sondern dass auch einige Leute aus seiner Firma ihn bereits gesehen haben und gut fanden. Jetzt hat das Sequel von Universal einen neuen offiziellen Titel und einen US-Starttermin bekommen. Happy Death Day 2U wird am 14.02.2019 in nordamerikanische Kinos kommen. Damit wird er in direkte Konkurrenz mit X-Men: Dark Phoenix gehen. Der erste Teil war schon ein wunderbarer Date-Film, sodass der Start am Valentinstag nicht unpassend erscheint. Hoffentlich wird er auch bei uns um die selbe Zeit herum anlaufen.

Details zur Handlung der Fortsetzung gibt es noch nicht, doch Regisseur Christopher Landon hat kurz nach dem Start des ersten Films verraten, dass er sich von Zurück in die Zukunft für den zweiten Film inspirieren lassen würde. So soll die Geschichte des ersten Films direkt weitergesponnen werden und neue Aspekte gewinnen. Ich bin sehr gespannt.

UPDATE

Hier findet Ihr eine ausführliche Vorschau mit Trailern und Clips zu Happy Deathday 2U!