Quelle: Xbox Entertainment

Mit “Halo 5: Guardians” wird im dritten Quartal nächsten Jahres die Reclaimer-Saga weiter erzählt. Zukünftige Besitzer der kommenden “Halo – The Master Chief Collection” können sich mit der darin befindenden Multiplayer-Beta ein Bild von der kommenden Reise mit Spartan 117 machen – hier der Trailer von “Halo 2 Anniversary” – und bekommen mit dem Komplettpaket, das alle vier überarbeiteten Hauptteile der “Halo”-Saga enthält, als absolutes Highlight noch die komplette “Halo: Nightfall”-Serie.

ANZEIGE

Nachdem man jetzt schon fast täglich hört, dass ein weiterer guter Film für eine Serien-Verwurstung herhalten muss, ist eine Film- beziehungsweise Serienadaption, welche auf dem “Halo”-Franchise basiert, eine willkommene und erfrischende Abwechslung. Fans des grünen modifizierten Supersoldaten wird es freuen, dass es sogar zwei Serien geben wird. Zum einen wird sich Regisseur und Produzent Steven Spielberg mit einer TV-Serie dem Thema um die legendären “Halo”-Ringe annehmen, zu der es bisher sehr wenig Informationen gibt außer, dass sie wahrscheinlich mit dem Sender Showtime eine TV-Heimat gefunden haben soll. Dass der E. T.-Schöpfer reichlich Erfahrung mit dem Science-Fiction-Serien und deren außerirdischen Präsenzen hat, hat er bereits als ausführender Produzent von Serien wie “Taken”, “Extant” und “Falling Skies” bewiesen. Das zeitlich nähere Projekt, das auf dem “Halo”-Universum basiert, ist eine Live-Action-Webserie die inhaltlich zwischen dem letzten Spiel “Halo 4” und dem lang ersehnten “Halo 5: Guardians”. Nachdem der Teaser zu “Halo: Nightfall” schon einige Parallele zu Ridley Scotts Prometheus aufwies, kann der neue offizielle Trailer das Mitwirken des Hollywood-Giganten nicht mehr leugnen. Schaut ihn euch an und urteilt selbst!

“Halo: Nightfall” soll die Lücke zwischen dem bereits erschienenen “Halo 4” und dem kommenden “Halo 5: Guardians” schließen und mit dem Hauptprotagonist Jameson Locke – gespielt von Million Dollar Baby-Star Mike Colter – eine wichtige Rolle im nächsten Kapitel von John 117 vorstellen. Der Menschenjäger, der eine Gruppe weiterer Agenten der mächtigsten irdischen Militäreinheit “Office of Naval Intelligence” (kurz ONI) anführt, um auf der entfernten Kolonie Sedra eine terroristische Aktivität zu untersuchen, wird bei diesem Einsatz mit einem biologischen Angriff konfrontiert. Zusammen mit dem Kommandanten Randall Aike, der von Steve Waddington (Der letzte Mohikaner) gespielt wird, kommt Jameson Locke einem Komplott auf die Schliche, das ihn und sein Team zu einem uralten und gefährlichen Artefakt führt. Der Trailer und auch die schon veröffentlichen Bilder zur Serie lassen darauf schließen, dass es sich bei diesem Artefakt um einen legendären “Halo”-Ring handeln könnte.

Produziert wird die Live-Action-Webserie von Ridley Scotts Produktionsfirma Scott Free Productions, in Zusammenarbeit mit Scott Free TV und Entwicklerstudio 343 Industries. Unterstützt wird Ridley Scott als ausführender Produzent von Die Nackte Kanone-Star David Zucker. Die Regie hat Sergio Mimica-Gezzan übernommen, der mit den Serien “Invasion” (2 Folgen) und “Falling Skies” (4 Folgen) das nötige Know-How dafür mitbringt. Ein Ensemble, das (hoffentlich) dem Namen “Halo” alle Ehre machen wird.

Neben Mike Colter als Menschenjäger Locke und Waddington als Aiken ergänzen Christina Chong, Luke Neal (Wilderness), Alexander Bhat, Christian Contreras (Zero Dark Thirty), Jenny Gruner, Alexis Rodney(Guardians of the Galaxy), Eric Kofi Abrefa (Herz aus Stahl), Shaun Blaney (“Game of Thrones”) und Sarah Armstrong den Cast. Nach Steard Hendlers “Halo 4 – Forward Unto Dawn” kommt mit “Halo: Nightfall” ein weiteres Live-Action-Abenteuer aus dem “Halo”-Universum. Die Fans der “Halo”-Reihe warten sehr gespannt darauf, was uns Ridley Scott und Sergio Mimica-Gezzan mit der Webserie präsentieren werden.

Die komplette “Nightfall”-Serie wird ab dem 11. November in der “Halo – The Master Chief Collection” enthalten sein und ab diesem Zeitpunkt wöchentlich im Episodenformat auf Xbox Originals ausgestrahlt, womit sie für Xbox-One- und-Xbox 360-Kunden, wie auch für jeden anderen Nutzer von Microsoft Produkten – Tabletts oder Smartphones – verfügbar sein wird.